Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.01.2007, 11:55
nintsch nintsch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2007
Beiträge: 2
Unglücklich Über ein Jahr keine Periode nach Koni wegen PAPIV

hallo ihr lieben!

ich bin mittlerweile echt verzweifelt! ich hatte schon immer probleme, ohne pille bzw. hormonpräparate meine tage von selbst zu bekommen. dennoch. wenn ich mal länger die pille nicht genommen hab und sie dann von selber einfach wieder begonnen hab, kamen meine tage auch wieder regelmässig. im sommer 2005 hatte ich eine ausschabung und eine koni wegen PAPIV. es wurde alles erwischt und man meinte, es sieht alles wie neu aus, bei den nachuntersuchungen. auch dann nach monaten bei meinem frauenarzt meinte er, daß es wie neu aussieht da unten. nun aber habe ich noch immer nicht meine tage und der arzt tut sich beim abstrich machen wahnsinnig schwer zum muttermund zu gelangen um angemessen viel sekret rauszuholen, damit er auch ein gescheites ergebnis bekommt. er meinte, der muttermund sei vernarbt und ich solle 2 wochen vor dem nächsten mal abstrich machen jeden tag hormonzäpfchen zum weiten des muttermundes nehmen! und das sagt er mir nach über einem jahr! ich hab auch wieder mit der pille begonnen vor monaten und es kam auch keine regel und ich hab ihn dann gefragt, ob die vernarbung der grund sein könnte und er meinte, evt. schon. hormonstatus und alles paßt ja. und nun das! ich muß sagen ich bin schon ziemlihc satt, nachdem die letzten kontrolluntersuchungen immer sehr schmerzhaft und eine tortur waren. gestern erst wollte er dann mit so einem metallstaberl in meinen muttermund hinein. ich hab noch nie laut gejammert am frauenarztstuhl aber ich hätt am liebsten zum heulen angefangen! kann man diese verklebung nicht irgendwie auflösen, bevor man sowas macht?! abgesehen davon dann sicher auch endlch mal blut jedes monat rauskommen würde. denn die typischen symptome, wie größere brust, regelschmerzen sogar und pms habe ich ja jedes monat! es kommt nur einfach nichts heraus! wer kann mir einen rat geben?! ich kann nämlich echt nicht mehr. ich habe zwar schon vor jetzt einmal einen anderen arzt aufzusuchen aber ich schätze, es wird nicht viel anders sein.

lg nina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.01.2007, 12:01
Benutzerbild von Wanda
Wanda Wanda ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 60
Standard AW: Über ein Jahr keine Periode nach Koni wegen PAPIV

Liebe Nina,

bitte suche umgehend einen neuen Arzt auf..Man kann diese Verklebungen behandeln, das haben hier einige nach so einem Eingriff. Wende dich an einen anderen Arzt, frag Kollegen oder Freunde, zu welchem Arzt die gehen, ob sie gute Erfahrungen haben...Du brauchst dringend einen vertrauensvollen Arzt, vor dem Du keine Angst hast. ich hab auch sehr lange gebraucht. Man brauch heutzutage keine Schmerzen mehr ertragen müssen und es geht hier immerhin um deinen Körper!!!!! Tue bitte was und suche Dir einen neuen Arzt, wenigstens um eine Zweitmeinung einzuholen.

Fühl Dich mal riesen doll umarmt!!!

Alles erdenklich Gute für Dich!!!!
__________________
HPV high risk seit 2000, immer PAP III

PAP 4a Oktober 05 > Konisation, im Guten entfernt
PAP 4a Oktober 06 > Lasertherapie
Ergebnis: > Carzinoma in situ CIN III, Turmorwachstum nicht auszuschließen

nach erneutem Abstrich:
PAP II Januar 07 > HPV-frei
PAP II April 07
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.01.2007, 16:52
nintsch nintsch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2007
Beiträge: 2
Standard AW: Über ein Jahr keine Periode nach Koni wegen PAPIV

hallo wanda!

vielen lieben dank für deine antwort und die lieben worte! das hat mir auf jedenfall geholfen! ich mag ja meinen frauenarzt eigentlich sehr und bin auch schon seit 12 jahren bei ihm aber da muß ich wohl leider nun doch zu einem andren schauen. ist wohl doch nicht immer alles so wie es scheint, nicht wahr?!

ich umärmel dich dankbarst! du bist ein

lg nina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD