Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.05.2007, 08:46
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 521
Standard Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Ich habe mich gestern so sehr über einen dummen Spruch einer Freundin aufgeregt. Damit er nicht von mir Besitz ergreift, mache ich diesen neuen Thread auf.

Euch fällt dazu sicher auch einiges ein, wir können uns hier alles von der Seele schreiben, und das tut gut.


Mit dieser Freundin habe ich mehr telefonischen und ICQ-Kontakt, weil wir ziemlich weit auseinander wohnen. Die letzte Zeit ging es mir ja nicht so gut, also habe ich den Kontakt ein wenig eingeschränkt, da sie fast ausschliesslich über sich, ihre phsyschichen und körperlichen Krankheiten erzählt. Gestern Abend hatte ich ca. eine halbe Stunde mit ihr über ICQ Kontakt, gleichzeitig meldete sich aber die Tochter einer krebskranken Frau, mit der ich dringend Gespräche führen wollte, um sie zu stärken. Das schrieb ich auch dieser Freundin und was schreibt sie zurück:


"Wenn Du Dich nur noch mit Krebskranken abgibst, wirst Du bald alle Deine Freunde verlieren, pass auf!" Wir haben Dich lieb. Tobias und Silvana

Das einzige, was ich zurück schrieb war. "Bist Du Dir eigentlich darüber im klaren, was Du mir da geschrieben hast?" Aber auch ich muss nun wohl Verständnis für solche Menschen haben, ja sie können einem wirklich "leid" tun, oder?

Ulla
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.05.2007, 11:44
annemarie annemarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2006
Ort: Dessau
Beiträge: 55
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Liebe Ulla,
man befindet sich in solcher Situation immer auf einem schmalen Pfad. Ich kenne dieses Problem zu genau und werde von Freunden angesprochen, daß es "außer Krebs" noch andere Sachen gibt. Sie meinen ich sollte jetzt`mal aufhören an Krebs zu denken (mein Mann ist am 2. Januar an einen NKBC verstorben). Ich kann es aber leider nicht und bin auch weiterhin mehrmals am Tag hier im Forum. Ich denke die 8 Monate seiner Krankheit haben sich bei mir so fest eingebrannt, daß es schwer ist von dieser Thematik weg zu kommen. Wenn diese Freunde noch nicht selbst in dieser Situation waren, egal ob Betroffener oder Angehöriger, verstehen sie uns eh nicht. Liebe Ulla, nimm ihr es einfach nicht übel und überhöre ihr Unverständnis. Ich halte es jedenfalls so und mache aber das, was ich für richtig halte. Reg Dich also nicht auf, Du brauchst Deine Kraft für ganz andere Dinge. Du bist eine starke Person, diese Untertöne steckst Du doch sicher weg, oder?
Liebe Grüße von Annemarie

Einen Spruch bekam meine Schwester von einem Bekannten `mal zu hören, als sie ihre Operation nach Schilddrüsenkrebs hatte:

Du siehst so gesund aus, hast wohl Krebs!

Mir ist sofort die Luft weg geblieben. Das ist 25 Jahre her und ich kann es nicht vergessen!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.05.2007, 14:33
Benutzerbild von Tanni2006
Tanni2006 Tanni2006 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: Moers
Beiträge: 536
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Dumme Sprüche? Damit kann ich leider zu genüge dienen:
Nachdem ich einer Freundin schilderte, was meine Mum hat kam der Satz:
Meine Mutter hat auch Rheuma... Ja dann..
Von der gleichen Person kam der Spruch nachdem ich sagte, dass meine Mutter auch noch eine Embolie hat:
Da gibts Kapseln für...
Ja dann...
Ich finde diesen Thread zum auskotzen wunderbar.
Immer her mit euren Erfahrungen!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.05.2007, 14:50
Juliane1979 Juliane1979 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2006
Beiträge: 307
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Ach liebe Ulla, ist ja toll mit was Deine Freundin so droht


Meine Mam und ich wollten uns von der Oberarztin ( der Abteilung für Chemo) einer bekannten Berliner Klinik am Tag 4 nach Diagnosestellung aufklären lassen, was auf sie zukommt. Jeder kann sich denken, inwieweit man sich an Tag 4 mit der Diagnose angefreundet und vertraut gemacht hat ; man ist noch völlig "im falschen Film".
Diese Oberärztin war sichtlich genervt, als sie bemerkte, dass wir mit einem Zettel voller Fragen angetreten sind.
Kommentar " Ich weiß jetzt wirklich nicht, wozu ich Ihnen das jetzt erklären soll oder haben Sie medizin studiert? Für sie ist aber sicher wichtig zu wissen, liebe Frau ....., sie können bei uns dann auch sterben, wir haben eine sehr gute Palliativstation."
Ich habe meine völlig verunsichert schluchzende Mama aus dem Büro gezogen und dabei meine Wut voll rausgelassen. Ein Freund der Familie hat sich auch gleich beschwert (ich konnte nicht, da der Puls sehr weit oben war) und 1 Tag später haben wir ein wunderbares Bett in einer anderen Klinik bekommen. Dort hätte sie nie und nimmer Chemo machen können, das Verhältnis Arzt - Patient war bereits beim Antrittsgespräch hinüber.

Gestern Abend war bei Beckmann ein Arzt der ein Buch vorgestellt hat mit dem ungefähren Titel "Hass auf Ärzte" oder so, die da angeschnittenen Themen passen wie die Faust auf Auge.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.05.2007, 10:49
cervisiana cervisiana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2006
Beiträge: 126
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Hallo Juliane,

über die Antwort dieser Oberärztin bin ich einfach nur fassungslos.
Selbst wenn man mit Fragen nervt und die Ärztin wenig Zeit hat - - man kann trotzdem eine Antwort geben, die nicht so menschenverachtend ist.

Wobei ich selbst solche negativen Erfahrungen zum Glück nicht bestätigen kann. Im Krankenhaus, wo mein Mann behandelt wird, wird man sogar aufgefordert, Fragen zu stellen und auch mir als Angehörige wurde gesagt, dass ich mich jederzeit mit Fragen an die zuständige Ärztin wenden könne.
Uns wurde vom Krankenhaus auch psychologische Beratung angeboten
Mein Mann ist aber nicht der Mensch, der viele Fragen stellt und er will auch nicht, dass ich das tue. Die psychologische Beratung hat er auch sofort abgelehnt. Drum bin ich auch über dieses Forum hier so dankbar, wo ich Fragen stellen und Erfahrungsberichte von Betoffenen und Angehörigen lesen kann.

Es ist jedenfalls gut, dass Ihr für deine Mutter dann ein anderes Krankenhaus gefunden habt, denn das Vertrauensverhältnis ist äusserst wichtig und das dieses massiv gestört war, ist wohl mehr als verständlich.

liebe Grüsse cervi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.05.2007, 13:04
Juliane1979 Juliane1979 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2006
Beiträge: 307
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Liebe Cervi,

ja ich war auch schockiert, zumal wir ganz zu Anfang der Diagnose nie ein Ableben in Betracht gezogen haben. Im Nachhinein haben wir aber von anderen Patienten ähnliches gehört und hinter den Launen dieser Frau steht wohl ihre eigene tragische Geschichte. Ihr Mann (auch Arzt) nahm sich in der Spree das Leben, seither soll sie jegliches Mitgefühl bei Seite gelegt haben.

Ich muss sagen, in der anderen Klinik haben wir nur gute Erfahrungen gemacht, man hat sich sehr bemüht, auch menschlich. Ich glaube auch (und hoffe), diese Frau ist ein Einzelfall.

Das Forum empfinde ich genau wie Du

liebe Grüße

Juliane
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.05.2007, 13:45
Benutzerbild von Steph570
Steph570 Steph570 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Düren / NRW
Beiträge: 131
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

@Juliane
Boh, das ist starker Tobak.
Ich glaube wenn meinem Vater das jemand gesagt hätte ich wär aus dem Anzug geflogen.


Ich denke aber auch das solche Ärzte, zum Glück, sehr selten sind.
Wir hatten im Klinikum immer einen Ansprechpartner und haben anständige Antworten auf alle Fragen bekommen. Egal um was es ging.
Ich muß sagen das die Ärztin die meinen Paps betreut hat sehr einfühlsam war. Das lag aber mit Sicherheit auch daran das Sie ihre Mutter auf die selbe Art verloren hat.


Den "stärksten" Spruch den ich zu hören bekam, war nach dem Tod meines Vaters von einer Bekannten (arbeitet selbst im Pflegedienst).
Sie meinte ganz trocken "Es war wohl besser so. Für Euch alle"
HALLO !!! Ich hab gedacht ich spinne.
Auf Nachfrage meinte sie dann das es ja auch für uns eine sehr große "Belastung" war.
Also das hab ich dann persönlich genommen.
Ich habe meinen Vater nie niemals als Belastung in dieser Zeit empfunden. Selbst nicht die letzten Wochen als er ständige Pflege brauchte.

Ich bin mir auch gar nicht sicher ob Sie sich im klaren darüber war was Sie da gesagt hat. Wie weh Sie mir damit getan hat.
Und das ist meiner Meinung nach das Problem.
Außenstehende denken oft nicht über das nach was sie sagen. Sie wissen nicht wie dünn unser Nervenköstüm ist und das ein falsches Wort ne Menge anrichten kann.

Lg steph

P.S.: Der Meinung übers Forum schließ ich mich 100 % an
__________________
Nordisch nobel , Deine sanftmütige Güte , Dein unbändiger Stolz , das Leben ist nicht fair.
Es war ein Stück vom Himmel , das es Dich gibt.
(Grönemeyer)

Paps geb. 15.04.47 - gest. 08.02.07
Opipi geb. 19.03.22 - gest. 08.01.08
Schwiegerpapa geb. 23.08.35 - gest. 18.01.08
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.05.2007, 15:33
Barbara v.C. Barbara v.C. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2006
Beiträge: 7
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Guten Tag an Alle -

ich finde solche Sprüche ebenfalls z.K. -----l e i d e r ist aber das genau bei
meinem Mann und mir eingetroffen. Mein Mann ist 3/2006 am Blasenkrebs operiert worden - er erhielt eine Neoblase . Trotz allem Training, Lymphdrainage
etc. ist er nachts inkontinent - tagsüber kann er die Neoblase kontrollieren.
Die Kontrolluntersuchungen waren durchweg ohne weitere Ca-Befunde-Tu-Marker negativ, keine Ca-Zellen im Urin. Die angedachte Chemo
entfiel.
Trotz der Tatsache, daß mein Mann (gottseidank) wieder zugenommen hat und
normalgewichtig ist/er hatte über 20 kg abgenommen / mußten wir die Fest-
stellung machen, daß auch gute , langjährige "FREUNDE ????" sich-wenn über-
haupt- nur noch pro forma telefonisch melden ( wir sollten uns mal wieder treffen.........) aber ansonsten plötzlich ALLE abgetaucht sind.
Zu den Sprüchen kann ich auch noch einen besonders fiesen beitragen -
ein "Freund " meines Mannes rief uns zu Neujahr an , fragte nach dem Befund
und bemerkte : JAJA , DER BLITZ SCHLÄGT IMMER ÖFTER EIN ....- sehr auf-
munternd.
Wir sind zu der Meinung gekommen, daß wir diese "Freunde" vergessen MÜSSEN - denn offenbar waren es nie wirkliche Freunde.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.05.2007, 15:15
Sindy und Lucas Sindy und Lucas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2007
Ort: Erzgebirge
Beiträge: 15
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Also,ich bin echt schockiert,was ihr alles zu hören bekommen habt,aber wir wurden auch von "Bekannten"nach dem Tode meines Papas gefragt:Na,ging ja schnell,wer macht denn nun den Haushalt?,das war 1 Tag,nachdem er gestorben ist,oder der Bestatter,bei dem wir erst waren,der meinte nur,als meine Mum ihn was fragen wollte:Na lassen sie mich vielleicht mal aussprechen?Ich meine,man ist da in einer verdammten sch... Situation und man geht den Weg absolut net gern,wir haben dann den Bestatter gewechselt,der brauchte wahrscheinlich die Arbeit net.Meine Mum bekommt Hartz 4,sie ist da auf's Sozialamt und die "Alte",die da dort war,hat uns zusammengeschissen,sie arbeitet heute net,ob wir keine Öffnungszeiten lesen können und dann hat sie uns den Wisch gegeben,zum Ausfüllen,mit dem Satz:Sie wissen aber schon,dass er dann die billigste Bestattung von den Billigen bekommt?Was haben wir gemacht,haben den Wisch net ausgefüllt,sondern die Bestattung so finanziert,er ist kein Stück Vieh,er hat genauso eine schöne Bestattung verdient,wie jeder andere Mensch auch.

Meine Tante meinte nur,als sie mich an dem Tag sah,als mein Papa gestorben ist:Hmmm eine Sch....,ach ich weiß gar net,warum mein Essen heut net kochen will..."

Ist das noch normal???
Man will doch einfach nur schöne Worte hören oder mal in den Arm genommen werden!!!
__________________
Papa,ich werde Dich immer lieben...

*04.02.49,gest.20.04.07
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.05.2007, 15:58
Benutzerbild von maja-s04
maja-s04 maja-s04 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2005
Ort: NRW
Beiträge: 713
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Hallo Ihr Lieben,

als mein Lukas in Uniklinikum Essen , Station 5 lag und den Oberarzt fragte, warum er nicht isoliert wird (hochdossierte Chemo, kein Immunsystem)
antwortete ihm "Engel in weiß": Mach kein Theater, du bist mehr tod als lebendig, also sei froh, dass du hier bist!"
Als ich dem Arzt Vorwürfe machen wollte, sagte er zu mir: "Ich wollte Ihren Sohn beruhigen!"

KMT3 , gleiche Uni- Lukas hatte furchtbare Schmerzen und wollte Schmerzmittel: Die Krankenschwester zu ihm: also, sie haben schon halbe Apotheke genommen, was soll ich ihnen noch geben?"

Ohne Kommentar

Und das ist noch nicht lange alles , was Lukas erleben musste...


Liebe Umarmung
Maja
__________________
Ich liebe DICH wahnsinnig mein ENGEL!
In ewiger, inniger Liebe
DEINE Mutti

www.lukas-benedikt.de

Geändert von maja-s04 (14.05.2007 um 17:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 14.05.2007, 16:58
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Huhu!
Ja, da kann ich auch einiges zu schreiben!
Also, bei mir wurde im Mai 06 Darmkrebs festgestellt. Als ich meiner SchwieMu erzählte, daß ich erst eine Chemo und Bestrahlung mache, sagte sie:"Na ja, wenn Dir die Haare ausfallen, dann kaufen wir einen schönen Hut und drappieren ihn mit Früchten der Saison" !
Außerdem sagte eine Bekannte "Also nein, ich wäre wirklich nicht gern so krank. Ich habe ja zwei Kinder (Anm. dazu: Ich habe 6 Kinder, bin 39) und würde mir nicht vorstellen können, sie nicht aufwachsen zu sehen." Also nee, ich kann da nur den Kopf schütteln. Wie dumm !
Dann kenne ich leider die Situationen zur Genüge, daß die Nachbarn schnell in ihr Haus laufen, wenn sie mich sehen. Früher haben wir geklönt, nun können sie nicht einmal fragen, wie es mir geht . Ich kann das nicht verstehen und empfinde soviel Feigheit als unerträglich...

Euch allen alles Gute,
hope
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.05.2007, 17:42
jakarina jakarina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2006
Beiträge: 11
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Hallo zusammen,auch ich kann etwas dazu beitragen.
Ich mußte im Jan.2007 nach Grosshansdorf in die Lungenklinik.
Verdacht auf Lungenkrebs.Als eine Cousine davon hörte meinte diese nur: ach da ist mein Bruder ja auch gestorben.
Bei mir wurde dann der rechte Mittellappen entfernt,es waren Karzinoide.
Jetzt am 30.05.2007 mache ich eine AHB.in der Klinik Norderney.
Euch allen liebe Grüsse
jakarina
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.06.2007, 00:12
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 521
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Zitat:
Zitat von Ulla Krefeld Beitrag anzeigen
Ich habe mich gestern so sehr über einen dummen Spruch einer Freundin aufgeregt. Damit er nicht von mir Besitz ergreift, mache ich diesen neuen Thread auf.

Euch fällt dazu sicher auch einiges ein, wir können uns hier alles von der Seele schreiben, und das tut gut.


Mit dieser Freundin habe ich mehr telefonischen und ICQ-Kontakt, weil wir ziemlich weit auseinander wohnen. Die letzte Zeit ging es mir ja nicht so gut, also habe ich den Kontakt ein wenig eingeschränkt, da sie fast ausschliesslich über sich, ihre phsyschichen und körperlichen Krankheiten erzählt. Gestern Abend hatte ich ca. eine halbe Stunde mit ihr über ICQ Kontakt, gleichzeitig meldete sich aber die Tochter einer krebskranken Frau, mit der ich dringend Gespräche führen wollte, um sie zu stärken. Das schrieb ich auch dieser Freundin und was schreibt sie zurück:


"Wenn Du Dich nur noch mit Krebskranken abgibst, wirst Du bald alle Deine Freunde verlieren, pass auf!" Wir haben Dich lieb. Tobias und Silvana

Das einzige, was ich zurück schrieb war. "Bist Du Dir eigentlich darüber im klaren, was Du mir da geschrieben hast?" Aber auch ich muss nun wohl Verständnis für solche Menschen haben, ja sie können einem wirklich "leid" tun, oder?

Ulla

Jetzt bin ich aber fertig, mein Herz rast wie verrückt und fast glaube ich, dass ich mit soviel Frechheit einfach nicht klar kommen kann und deswegen das Forum verlassen muss??

Obige Frau, mit der ich keinen Kontakt mehr aus vorgenannten Gründen haben wollte, schleicht sich nun in den KK, schreibt vorher im Angehörigen-Thread " Umgang mit krebskranken Freunden", outet sich im Thread "Gott, Glaube und Krebs", und will mich darüber zwingen, wieder Kontakt mir ihr zu haben. Mittlerweile schreibt sie dort von ihrem tiefen Glauben. Liebe Leute, dass ich jetzt nicht lache. Was gibt es nur für Menschen?

Sieh hat sich unter dem Namen Zili angemeldet.

Was mache ich, jetzt brauch ich mal Eure Hilfe bitte?

Gruss Ulla
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.06.2007, 00:28
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 840
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Hallo ihr Lieben!
Erstmal muss ich sagen, dass auf viele einfühlsame Menschen getroffen bin und sich viele als wahre Freunde entpuppt haben. Ich habe aber besonders Probleme mit den Aussagen meines Vaters. Dazu muss ich sagen, dass ich schon immer ein Problem mit ihm habe. Auf der Hitliste ganz oben steht:

"Ich will ja keine Chemo machen" und "Ich will ja nicht krank werden"

Als ich einmal noch an der Chemo hing, meinte er ohne nach meinen Befinden zu fragen: "Dir geht es ja heute besser, ist ja schon der zweite Tag!" (Mir ging es in der Regel am ersten Tag am schlechtesten)

Dann sagt er beim Rausgehen aus dem Krankenzimmer, dass er seinen Tarif bei der Krankenkasse geändert hat, falls er Krebs oder einen Herzinfakt bekommt. Ich hatte das Gefühl ich brauche ein Fähnchen mit "Hallo, ich habe gerade Krebs".

Fünf Minuten bevor ich an eine 24 Stunden Chemo kam, ist er gegangen, weil er das nicht sehen wollte. Außerdem hat er ein Problem damit, dass ich mich so routiniert verhalte. Statt mir zu überlegen, was ich noch vor meinem Tod machen will, mache ich mir Gedanken um mein Studium. Deswegen ist die Krankheit für ihn so unwirklich. Wenn er vielleicht ein bisschen mehr im Krankenhaus wäre, wäre es vielleicht weniger unwirklich für ihn. Nach einem Jahr Krankheit kennt er keinen einzigen Arzt von mir. Glücklicherweise ist meine Mama nicht so.

LiebeGrüße
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission

Geändert von Kerstin22 (06.06.2007 um 00:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.06.2007, 00:55
Juliane1979 Juliane1979 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2006
Beiträge: 307
Standard AW: Die dümmsten Sprüche; zum Dranhängen

Liebe Ulla,



also ich habe das so ganz nicht durchblickt. Wenn diese "Freundin" wieder Deinen Kontakt sucht, finde ich es komisch und so in der Art von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge, diese doch privaten Probleme hier, wo Du ja fast "zu Haus" bist, zu erörtern. Ich empfinde es ein bißchen als Bloßstellen und sehr schade, dass sie kein Wort über den sehr verletzenden Satz (bei den dümmsten Sprüchen) verloren hat. Leider hat sie den Fehler nicht bei sich gesucht, auch wenn ihr Anliegen redlich klingt.
Was Dich ärgert kann ich 100%ig nachvollziehen. Nur Du kannst einschätzen, ob es eine hilflose Reaktion ist, weil sie ihre Freundin Ulla vermisst, oder ob es eine weitere dreiste Kränkung sein soll.
Ein persönliches Gespräch zur Klärung bringt in jedem Fall mehr als subtile Andeutungen und anschließendes Outing vor versammelter Mannschaft, das mal so an Zili.


schlaf schön Ulla und nicht ärgern

Juliane
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD