Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leukämie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.06.2008, 08:13
Nora99 Nora99 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 4
Standard Mein Blutbild - Verdacht auf CLL ?!?! Brauche Rat!

Hallo,
meine Internistin hat mich zu einem Hämatologen überwiesen mit der Verdachtsdiagnose "Leukozytose, Verdacht auf CLL". Seit Monaten sind schon meine Leukozyten zu hoch. Hier meine Blutwerte:

Leukos 18.000
Ery 5,5
Hb 14,6
Thrombozyten 283
Lymphozyten 5214
Monozyten 1259

Meine Frage an die Betroffenen: Wie beurteilt Ihr das Blutbild, ist der Verdacht gerechtfertigt?

Danke und viele Grüße
Nora
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.06.2008, 11:06
Waldi Waldi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2005
Ort: Elmshorn
Beiträge: 104
Standard AW: Mein Blutbild - Verdacht auf CLL ?!?! Brauche Rat!

Hallo Nora,

der Verdacht auf CLL ist absolut gerechtfertigt und die Überweisung zum Hämatologen ist deshalb zwingend notwendig. Ungewöhnlich ist bei Deinen Blutwerten, dass das Verhältnis von Leukozyten zu Lymphozyten für eine CLL recht niedrig ist. Es sind bei der CLL ja kranke Lymphozyten die den Großteil der Leukos ausmachen. Positiv ist auch anzumerken, dass Thrombos und Hb-Wert bei Dir sehr gut sind.

Sollte es sich bei Dir tatsächlich um eine CLL handeln, dann bedeutet das nicht gleich das Ende der Welt. Bei mir wurde vor fast 8 Jahren eine CLL bei ebenfalls 18.000 Leukozyten festgestellt. Die Leukos sind bis jetzt auf gut 60.000 angestiegen, dennoch geht es mir bis heute gut und eine Therapie war bisher noch nicht erforderlich.

Ich wünsche Dir, dass der Verdacht auf CLL sich nicht bestätigt und dass man eine harmlose Ursache für die Leukozytose finden wird. Warte also erst einmal in Ruhe das Untersuchungsergebnis ab.

Liebe Grüße
Waldi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.06.2008, 11:21
Nora99 Nora99 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 4
Standard AW: Mein Blutbild - Verdacht auf CLL ?!?! Brauche Rat!

Hallo Waldi,
danke für Deine so schnelle Antwort, ich hätte aber noch ein paar Fragen.

1.) Vor 3 Monaten war das Blutbild noch so:

Leukos 15,6 (jetzt 18)
Lymphozyten 4700 (jetzt 5200 ca)

Ist d<as normal bei CLL, dass die Werte innerhalb von drei Monaten ansteigen?

2.) Wofür stehen die erhöhten Monozyten?

3.) Was genau wird der Hämatologe unternehmen? Nochmals Blutkontrolle? Oder Knochenmarksbiopsie? Oder??? Wird er anhand des Blutbildes schon eine CLL diagnostizieren können? Meine Internistin ist sich relativ sicher, dass es eine ist...

Danke nochmals,
Nora
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.06.2008, 18:34
Waldi Waldi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2005
Ort: Elmshorn
Beiträge: 104
Standard AW: Mein Blutbild - Verdacht auf CLL ?!?! Brauche Rat!

Hallo Nora,

die Leukozyten sind nie konstant. Sie schwanken ständig, oft sogar recht heftig. Schau mal hier: http://www.laborlexikon.de/Lexikon/I...tm#Leukozytose
Da Deine Lymphozyten ja nicht so gewaltig erhöht sind, kann ich den Verdacht auf CLL eigentlich nicht so recht nachvollziehen. Die CLL ist ja eine Leukämie der Lymphozyten. Die müssten dann auch den Löwenanteil der Leukos ausmachen. Ich hatte bei Diagnosestellung damals auch etwa 18000 Leukos, davon waren jedoch immerhin 12500 Lymphozyten. Sollte es sich bei Dir wirklich um eine Leukämie handeln, was ja noch lange nicht bewiesen ist, so würde ich deshalb eher auf eine CML tippen. Wie Du aus der Beschreibung des Laborlexikons entnehmen kannst, gibt es aber auch recht harmlose Erklärungen für eine Leukozytose. Die Erhöhung der Monozyten würde ich erst einmal ignorieren. Ich hatte kurzfristig auch schon mal 2500 davon, nach kurzer Zeit haben die sich aber wieder normalisiert.
Eine CLL läst sich heute auf jeden Fall anhand des Blutbildes diagnostizieren. Ob eine KMP notwendig sein wird, muss der Arzt entscheiden.

Liebe Grüße
Waldi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.06.2008, 18:48
Nora99 Nora99 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 4
Standard AW: Mein Blutbild - Verdacht auf CLL ?!?! Brauche Rat!

Hallo Waldi,
ich danke Dir für Deine Hilfe. Ich bin natürlich beunruhigt, wie Du Dir sicher denken kannst.,

Meine Leukozyten sind schon seit ca. 5 Jahren erhöht..damals war ich vier Wochen im KH mit einer Rippenfellentzündung mit Ergüssen, damals hiess es schon Verdacht auf Lymphom. Beim CT stellte sich aber heraus, dass die Lymphknoten okay sind..das ist wie gesagt fünf Jahre her..seitdem sind die Leukos zwischen 15 und 20.000...erst meine neue Hausärztin fiel das in letzter Zeit auf und sie sagte dann, es würde sich um eine chronische Leukämie handeln. Hast Du Infos über die CML? Ich habe jetzt nur von der CLL gelesen...

Danke und viele Grüße aus Hamburg
Nora
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2008, 20:44
Waldi Waldi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2005
Ort: Elmshorn
Beiträge: 104
Standard AW: Mein Blutbild - Verdacht auf CLL ?!?! Brauche Rat!

Hallo Nora,

CML-Infos gibt es in der offiziellen DLH Broschüre:
http://www.leukaemie-hilfe.de/brosch...&tx_drblob_pi1[showUid]=78&cHash=9a871b1b7c
Ein Forum, das sich überwiegend mit CML beschäftigt, findest Du unter:
www.leukaemie-online.de Hier findest Du viele weitere Infos zur Krankheit.

Gruß aus Elmshorn

Waldi

Geändert von Waldi (18.06.2008 um 20:46 Uhr) Grund: .statt-
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:13 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD