Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.05.2003, 14:33
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.343
Standard Wie gehts weiter?

Leider ist mein Mann schon wieder im Krankenhaus! Vor Ostern noch so gute Nachrichten,vom Arzt,nun aber wieder die Lunge die Schwierigkeiten machte. LUNGENEMBOLIE....
es ist so schwer.

Eine traurige Dagi
  #2  
Alt 23.05.2003, 10:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie gehts weiter?

Hallo Dagi,
ich bin noch nicht lange mit diesem Thema konfrontiert, aber wenn ich eins gelernt habe in den letzten 2 Wochen hier auf dieser Seite, dann, dass man nie den Mut und die Hoffnung verlieren darf!
Ich wünsche dir und vor allem deinem Mann alles Gute und viel Kraft!
Maike
  #3  
Alt 23.05.2003, 14:27
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie gehts weiter?

Hallo Dagi,
das tut mir sehr leid für Dich. Meine Schwägerin hat auch ein Glioblastom und war auch vor kurzem im Krankenhaus mit Diagnose Lungenembolie, hat sich aber später als beidseitige Lungenentzündung herausgestellt. Ich war letztens im Chat und habe mit Gitti gechattet, die scheint Dich besser zu kennen, vielleicht bist Du ja auch mal im Chat, würde mich gerne mal mit Dir austauschen.
  #4  
Alt 24.05.2003, 01:20
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.343
Standard Wie gehts weiter?

Hallo Maike,
Bei uns geht es schon seit September 2001 so. Ein ewiges Auf und Ab! Das ist das schlimmste an der Erkrankung.
Einmal geht es ihm sehr gut,dann wieder so ein gewaltiger Zusammenbruch,dass ich dann denke,es kann nicht mehr lange gutgehen. Aber mein Mann ist so ein Kämpfer,ein richtiger Stehaufmann!
Autogenes Training, Thai- Chi, Chi- Qong,das sind auch Quellen seiner Kraft!!
Doch ich breche sehr schnell zusammen,bin nicht so stark,zumal ich auch angeschlagen bin gesundheitlich.
Heute durfte er schon im Zimmer Auf und Ab gehen! Nur mit dem Atmen hat er grosse Schwierigkeiten!
Dagmar
  #5  
Alt 24.05.2003, 09:47
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.343
Standard Wie gehts weiter?

Bin nicht mehr sooft im chat,aber wenn ,dann meisstens sehr spät! So um 1h ca.kann ja nicht abschalten. Liebe Grüsse Dagmar
  #6  
Alt 24.05.2003, 10:34
Hedi Hedi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2002
Beiträge: 208
Standard Wie gehts weiter?

Liebe Dagi,

ach, wie tut mir das leid für euch beide!!
Ich möchte dir und Günter viele liebe Grüsse schicken.
Ich wünsche euch von Herzen, dass es wieder aufwärts geht.

Eine ganz liebe Umarmung euch beiden!
ich denke an euch!!!

Hedi
  #7  
Alt 25.05.2003, 04:31
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.343
Standard Wie gehts weiter?

Liebe Hedi,
schön dass du dich wiedermal meldest!
Danke auch für deine lieben Wünsche,es muss einfach weitergehen,was soll ich alleine!!!!
So am Boden war ich doch schon lange nicht mehr,war echt beängstigend die Situation.
Mein Hausarzt sagt das sind keine guten Vorzeichen,sein Imunsystem sei schon sehr angegriffen! Und es könne immer wieder so was passieren!
Heute machte er auf mich aber schon einen besseren Eindruck,die Atmung geht leichter,er hat auch sonst mehr Kraft in den Beinen und vorallem sein Humor ist auch wieder da!
Daumendrücker sind herzlich willkommen!! Dagmar
  #8  
Alt 28.05.2003, 12:56
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.343
Standard Wie gehts weiter?

Liebe Hedy,
mein Mann ist schon wieder Zuhause! Du weisst ja wie klein bei uns die Onkologie ist,sie brauchten dringend das Bett!
Nun muss ich auch noch Spritzen! Denn Günter braucht täglich 2mal Blutverdünnung. Auch wurden mir 6 lange Binden in die Hand gedrückt,die Beine müssen bandagiert werden. Ohje,damit habe ich aber grosse Probleme! Im Tag sicher 4-5 Versuche nötig ,da sie nicht richtig oben bleiben. Das hätten sie mir wenigstens lernen können.Strümpfe wären sicher einfacher zu Handhaben.
Hatte auch ein gutes Gespräch in Hohenems bei der Krebshilfe bei Fr. Baldauf. Eine sehr nette Frau!
Ich soll endlich auch was für mich tun,deshalb ging ich auch zum Neurologen,bei dem ich schon war,nach meinem Schlaganfall. Leider hatte er auch einen,ist nun selber auf Kur. Wenn ich nur endlich wieder mal richtig schlafen könnte!!
Im grossen und ganzen ist die Situation wieder etwas besser! Zeit zum durchatmen!
Freue mich wenn du dich auch wieder mal meldest,alles Liebe Dagi
  #9  
Alt 31.05.2003, 09:28
Hedi Hedi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2002
Beiträge: 208
Standard Wie gehts weiter?

Liebe Dagi,

schön, dass Günter wieder zuhause ist. Weniger schön sind die
Probleme, die du da zu händeln hast. Kann dir nicht vielleicht der Hausarzt solche Strümpfe für Günter verschreiben? Wäre doch wirklich einfacher als die Bandagen. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass Günter die Pflege, die er von dir erhält, auch ein bisschen guttut.
Gut, dass du etwas für dich selbst tust. Angehörige sind doch sehr belastet und ich finde du brauchst das jetzt auch dringend.
Ich kann mir vorstellen, wenn du schreibst, dass es insgesamt etwas besser ist, dass das nur eine Winzigkeit besser ist. Man wird so schnell zufrieden mit Kleinigkeiten, stimmts?
Jedenfalls wünsche ich dir und Günter viele Momente, in denen ihr euch ein bisschen erholen könnt.
Schreibe weiterhin, wie es euch beiden geht!
Ich denke viel an euch und wünsche euch nur Gutes!

Ganz liebe Grüsse an euch beide

Hedi
  #10  
Alt 01.06.2003, 02:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie gehts weiter?

Hallo Hedi,
Mein Mann hatte am Freitag wieder Kontrolltermin.Das Blutbild ist sehr schlecht,doppelt niedriger als normal!Thrombozyten,und Leukozyten! Aber es wird nichts speziell gemacht,einfach abwarten.
Da habe ich dem Arzt erzählt dass das Bandagieren sehr anstrengend für mich ist,er verschrieb mir gleich Strümpfe. Am Nachmittag wollte ich mit Günter zum Apotheker,er muss ja die Beine zuerst abmessen.Ich fand den blöden Zettel nirgends,die halbe Wohnung und das Auto auseinander genommen,aber nichts!Am Abend dann Telefon,Dr,Klein war am Apparat,sagte dass ich das Rezept habe liegenlassen,und ich es doch sicher bräuchte! Fand das echt toll!
Doch es nützte nichts mehr,vor Montag keine Bestellung möglich.Du solltest nun aber meinen Mann sehen,du würdest echt lachen! Trotz allem können wir auch noch Herzhaft lachen! Ich habe mir auch vor Jahren solche Strümpfe gekauft zum Fliegen,wegen meinem überstandenen Schlaganfall.
Kurzerhand habe ich sie ihm angezogen. Es sind aber Damenstrümpfe mit Spitzenabschluss!! Ich sagte zu ihm nun fehlen nur noch die Stöckelschuhe,und das Täschchen!
Ansonsten bin ich momentan sehr genervt,könnte Urlaub gebrauchen. Hedi ich melde mich gerne wieder! Alles Liebe Dagmar
PS: Wie geht es dir,hätte es beinahe vergessen!
  #11  
Alt 01.06.2003, 02:31
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.343
Standard Wie gehts weiter?

Hallo Stern 10
Momentan bin ich kaum noch im chat! Es ist mir einfach im Augenblick zuviel.
Aber irgendwannn werden wir uns im chat sehen oder besser,lesen! Gruss Dagmar
  #12  
Alt 06.06.2003, 15:40
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.343
Standard An Hedi aus Schlins

Hallo Hedi,wo steckst du!!!!!
Ich kann leider wieder nichts besseres berichten,
Donnerstag wieder im Krankenhaus,Termin Chemo. Wieder keine,das Blutbild ist nicht besser,wieder abwarten. Aber heute ,ich wollte Günter wecken zum Frühstück! Er kommt kaum raus,er kann wieder nur noch trippeln,bringt keinen vernünftigen Schritt mehr zusammen! Geht das nun wieder los! Ich habe Angst! Ich kann bald nicht mehr.Nun liegt auch noch mein Sohn flach,Magen-Darm.
Heute konnte ich wenigstens wieder mal richtig heulen,tat auch gut. Dagmar
  #13  
Alt 09.06.2003, 08:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie gehts weiter?

Liebe Dagmar!
Ich weiss momentan gar nicht so recht was ich sagen soll, aber ich wünsche Dir, Deinem Mann und Deiner Familie alles alles Gute!!! Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass es ihm und auch Dir bald besser geht und Ihr das zusammen durchsteht. Wir kennen uns zwar nicht, aber Du weisst ja, hier im Forum wirst Du sicher immer ein paar liebe Leute finden, die ein offenes Ohr oder ein nettes Wort für Dich haben. Alles Gute noch mal und auf bald, Deine Sunny
  #14  
Alt 09.06.2003, 12:56
Benutzerbild von Peter
Peter Peter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: 54587 Birgel
Beiträge: 603
Standard Wie gehts weiter?

Hallo Dagmar,

mensch das ist eine schwierige Zeit. Was sagen die Ärzte denn wodurch das ewige auf und ab kommt?
Ich hoffe, das es ihm jetzt wieder besser geht?
Und Deinem Sohn, auch wieder besser?
Was machen die Ärzte damit das Blutbild wieder besser wird und wird er durch Antibiotika gegen Infektionen gschützt, denn wenn das Blut nicht in Ordnung ist, ist die Gefahr groß, das er sich irgend ne Grippe oder sowas einfängt...

Alles Gute
Peter
  #15  
Alt 10.06.2003, 01:52
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.343
Standard Wie gehts weiter?

Liebe Sunny,
danke fürs Daumendrücken,vielleicht nützt es das nächste mal! Heute hat es nicht gewirkt!
Fand meinen Mann am Morgen reglos mit weit aufgerissenen Augen,halb heraussen einen Hausschuh noch an,im Bett liegen! Der Boden und das Bett total durchnässt. Er wollte sicher aufs WC! Bin so erschrocken,zuerst dachte ich wirklich er ist tot. Aber er konnte auf meine Frage ob er mich hört,dann soll er mit dem Augenlid 2mal zwinkern,sich so bemerkbar machen!
Sofort Notarzt! Im Krankenhaus dann wieder CT,aber keine Veränderung seit Donnerstag!
Dann wurde mir erklärt er hat einen Epileptischen Anfall gehabt! Nun ist auch noch die ganze linke Seite gelähmt,das könne aber wieder besser werden,wers glaubt!
Bin erst um 10h30 jetzt am Abend nach Hause,er hat den ganzen Tag kein Auge zumachen können,ich denke er hatte grosse Angst,es kann wieder was im Schlaf passieren! Er starrte mich mit gläsernem Blick an,kann garnicht wirklich sagen,was er sieht,fühlt,denkt.Grosse Augen mit viel Angst sah ICH.Bei uns in Österreich war ja erst gestern Vatertag,sassen Ausnahmsweise mal alle nett zusammen!Und nun dass! Dagi
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD