Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.01.2009, 07:27
maxxxxxx maxxxxxx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 51
Standard Wie lange OP-Schmerzen gehabt?

Sagt mal wie lange hat es bei Euch gedauert, nach der Hodenentfernung und der Gewebeprobe vom anderen Hoden.
Bei mir tut das teilweise schon noch ganz schön weh. Aber eher nicht die Narbe an sich, sondern zwischen Beinansatz und Hodensack... teilweise bis in den Oberschenkel rein.
Die Op ist jetzt 15 Tage her... Ich bin wohl wirklich zu sehr rumgerannt. Ich glaube nämlich dass das schon mal besser war.
Allerdings ist das mal so und mal so.
Was wie ich jetzt bemerkt habe auch nicht garde hilfreich ist, ist meine nackte sehr attraktive Frau im Bett neben mir. Erektionen fürhren dann einige Zeit später wohl auch zu Schmerzen
Ich habe auch schon 8 Tage nach der OP Carboplatin 1260mg bekommen, was die Heilung ja beklanntlich auch nicht grade unterstützt

Wie sind eure Erfahrungen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.01.2009, 10:18
Freelancer Freelancer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 472
Standard AW: Wie lange OP-Schmerzen gehabt?

Bei mir war die OP am 16.01.2009...rechter Hoden entfernt und Gewebeprobe vom linken Hoden entnommen.

Auf der rechten Seite habe ich teilweise ein 'Taubheitsgefühl' den Leistenkanal herunter...wenn ich huste oder mich falsch bewege zieht es in der Narbe (z.b. auf dem Boden liegen und dann aufstehen).

Alles andere ist aber unproblematisch (Erektionen und auch schon weiterführende Aktivitäten )

Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.01.2009, 10:20
Dominik Dominik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2009
Ort: Schönenberg-Kübelberg
Beiträge: 27
Standard AW: Wie lange OP-Schmerzen gehabt?

Hi Maxxxxx
Also ich hatte 14 Tage lang "fast" absolutes Bewegungsverbot von meinem Behandelnden und auch Hausarzt auferlegt bekommen.
Und hatte überhaupt keine Probleme.
Nur einmal....so 6, 7 Tage nach der OP wollt ich unbedingt mit meiner Freundin spazieren gehen und hab am nächsten Tag die Quittung bekommen.
Die Narbe wurde etwas dicker und tat gut weh.


Auf jeden Fall solltest du dich wenig Bewegen. Hast du ein Implantat oder nicht?
Und 8 Tage nach OP schon Chemo ist heftig....da es nicht wirklich die Wundheilung fördert....hat dein Urologe mal abgetastet bzw Ultraschall von Hodensack und Narbe gemacht?
__________________
Als ich 14 Jahr alt war, war mein Vater für mich so dumm, daß ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wie viel der alte Mann in sieben Jahren dazu gelernt hatte.

-Mark Twain-
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.01.2009, 10:37
Benutzerbild von macg
macg macg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 261
Standard AW: Wie lange OP-Schmerzen gehabt?

also bei mir tat die op narbe sehr weh nachher. schon so 3 wochen lang. musste starke schmerzmittel nehmen damit ich überhaupt stehen konnte beim pinkeln

der hoden mit der gewebeentnahme jedoch da war gar nix. obwohl ich dachte das gerade der schmerzen müsste wie sau. aber nix
__________________
LG Peter (eineiiger Zwilling)
Humor statt Tumor

FORUM HODENKREBS Österreich (VFHÖ)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.01.2009, 14:55
steffkar steffkar ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: 04895
Beiträge: 221
Standard AW: Wie lange OP-Schmerzen gehabt?

Zitat:
Zitat von Dominik Beitrag anzeigen
Hi Maxxxxx

Und 8 Tage nach OP schon Chemo ist heftig....da es nicht wirklich die Wundheilung fördert....
steffen bekam 4 tage post op die erste chemo verpaßt
__________________
LG Steffen & Karina
www.dieschmerkis.de
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.01.2009, 14:56
steffkar steffkar ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2008
Ort: 04895
Beiträge: 221
Standard AW: Wie lange OP-Schmerzen gehabt?

Zitat:
Zitat von maxxxxxx Beitrag anzeigen
Wie sind eure Erfahrungen?
bei meinem göga zwickte es auch noch ne zeit lang und den zwerg hochnehmen ging gar nicht.
jetzt kommt allmählich das gefühl rund um die narbe wieder
__________________
LG Steffen & Karina
www.dieschmerkis.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.01.2009, 16:33
Anke74 Anke74 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 83
Standard AW: Wie lange OP-Schmerzen gehabt?

Wir haben grad gestern beim Uro diesbezgl. nachgefragt... die Schmerzen sind "normal" - können bzw. dauern auch so ca. 3-4 Monate.

Die Chemo SO früh zu setzen ist wirklich heftig, zumindest wenn kein "Notfall" bestand/besteht. Der Körper ist doch eh schon geschwächt... aber ich denke das ist von Fall zu Fall unterschiedlich.. je nachdem wieviel bzw was angegriffen wurde *schulterzuck
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.01.2009, 11:08
Anthony Anthony ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2006
Beiträge: 71
Standard AW: Wie lange OP-Schmerzen gehabt?

Hallo Maxxx, ich hatte nach der OP keine grossen Beschwerden. Deine scheinen aber ziemlich heftig. Lass einmal abklären ob mit deinen Blutgefässen in der Leiste alles OK. ist. Die Chemo kann manchmal auch Thrombosen auslösen. War bei mir der Fall. Andererseits freu dich an deinen Errektionen, sie zeigen, dass dein Testosteronspiegel i.O. ist. Vor Sex hatte der Urologe mir in den ersten Wochen abgeraten.
Es kann aber sein, dass du auch nach einigen Jahren noch ein Ziehen oder einen Druck in der Leiste spüren wirst. Ich trage z.B. nur noch Boxershorts und keine Slips mehr, weil die Naht mir Beschwerden machte.
Mir haben jeweils leichte Massagen geholfen, das Gewebe zu lockern.
Möchte dir auch Mut machen für den weiteren Weg. Bei mir liegt das ganze nun schon wieder 6 Jahre zurück. Das soll auch dir und deiner Frau Mut machen für den weiteren Weg.
Gruss Anthony
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD