Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.05.2005, 22:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Fragen zur Symptomatik

Ich hätte mal eine Frage zu den Kopfschmerzen bei Gehirntumoren? Wenn diese einmal da sind, können die dann trotzdem noch gelegentlich besser werden oder bleiben sie konstant bzw. werden schlimmer?
Ich habe seint einer Woche Kopfschmerzen an den Schläfen und den Augen. Sie sind aber nicht den ganzen Tag über. War deshalb auch schon beim Arzt, aber bisher hat man erstmal mein blut untersucht (noch kein Ergebnis).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.05.2005, 22:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Was für Kopfschmerzen bei tumor?

Hallo Sylvie,
bei meiner Frau waren die Kopfschmerzen mal stärker, mal schwächer, mal gar nicht da. Mehr Platz ein Tumor einnimmt, desto größer wird auch der Hirndruck und somit auch die Kopfschmerzen.

Nimm es nicht persönlich - es hat sicher einen Grund, wie Du überaupt auf so einen Gedanken kommst - , aber warum glaubt eigentlich jeder, der Kopfschmerzen hat, es sei ein Tumor? Meist hat es - Gott sei Dank - eine andere Ursache.

Ich drück Dir die Daumen.
Liebe Grüße
Andreas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.05.2005, 02:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Was für Kopfschmerzen bei tumor?

hallo Sylvie,
bei meiner Tochter war es folgendermassen: wenn sie stand hatte sie keine Kopfschmerzen, sobald sie in die horizontale Lage kam, befielen sie erneut die Schmerzen. Man sagte uns das sei wegen dem hohen Hirndruck.
Bei "normalen" Kopfschmerzen ist das ja in der Regel umgekehrt.
Lieben Gruss
Daniela
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.05.2005, 12:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Was für Kopfschmerzen bei tumor?

@andreas: Ich komm nur drauf, weil ich sonst Migräne habe, diese sich aber bei mir eigentlich ganz anders äußert. Der Schmerz ist anders geworden. Außerdem hört die Migräne bei mir normalerweise spätestens nach drei Tagen wieder auf. Jetzt hab ich diese Kopfschmerzen seit letzten Mittwoch. Hinzu kommen bissl Schwindelanfälle... Aber das hält nicht den ganzen Tag über an.
Aber du hast völlig recht, das kann viele Ursachen haben. Aber wenn man einmal diesen Gedanken hat, dann bekommt man ihn schwer wieder weg.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.05.2005, 12:32
Benutzerbild von schmittis
schmittis schmittis ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2005
Ort: Hämelerwald
Beiträge: 36
Standard Was für Kopfschmerzen bei tumor?

Hallo Sylvie,
ich bin nachts vor Kopfschmerzen aufgewacht. Mit ihnen ins Bett gegangen und mit ihnen wieder aufgestanden und da ich an starker Migräne gelitten habe bin ich auf diese auch behandelt worden.....
Es kann auch mal vorkommen das eine Migräne sich über eine Woche lang hinzieht wenn man einen sehr stressige Zeit hatte habe ich auch gehabt....
Ich fing irgendwann an meine Migränetabletten wie Bonbons zu schlucken weil sie garkeine wirkung mehr hatten, dazu kam hinzu das ich unter starken schlafstörungen litt und über 10 kg hinerhalb von 2 Wochen verlor, Außerdem wachte ich morgens auf und mir tat alles weh ich hatte auch Tagsüber Lücken (Krampfanfälle)und die selben symtome wie nach dem aufwachen. Und glaube mir ich wäre nie im Leben auf so eine Idee gekommen das ich einen Hirntumor habe.
Geh zu einem Orthopäden und lass abklären ob es nicht auch von deine Halswirbelsäule kommt, dann würde ich zum Neurologen gehn und mich von diesem durchchecken lassen.
gruß schmittis
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.01.2011, 19:25
Dirk-Gütersloh Dirk-Gütersloh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2002
Ort: Steinhagen bei Gütersloh
Beiträge: 1.221
Frage Gehirntumor? Angst!!!!

Hallo,

fast täglich erscheinen hier im Forum Fragen, die sich nicht um den eigentlichen Erfahrungsaustausch von Betroffenen und Angehörigen zum Thema Hirntumor drehen, sondern um Symptome und die damit verbundene Angst an einer schlimmen Krankheit zu leiden.

Hier in diesem Forum sind wir aufgrund eigener Erkrankung oder die unserer Angehörigen erfahren mit der Krankheit Hirntumor, doch sind wir nur interessierte medizinische Laien und können daher nicht den Gang zum Arzt ersetzen.

Damit nicht ständig das Forum mit neuen Threads gefüllt wird, werde ich ab sofort die Fragen zur Symptomatik in diesem Thread sammeln.

LG Dirk
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
---------------------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.02.2011, 15:21
Nancy77 Nancy77 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.12.2008
Beiträge: 4
Frage Gehirntumor? Angst!!!!

Hallo lieber User,


ich habe seit Woche ein Problem was mir schon große Sorgen bereitet…

Seit ca. vier Wochen habe ich linksseitige leichte Kopfschmerzen. Der Kopfschmerz definiert sich als leichtes Ziehen, dass über die Stirn zum Auge führt. Aber nicht selbst am Auge sondern mehr im Innern.



Ich habe diese Schmerzen nicht immer, sondern alle zwei bis drei Tage zu unterschiedlichen Tageszeiten.



Ausser in der Nacht und nach dem Aufstehen sind die verschwunden. Wenn ich auf meine Stirn klopfe habe ich auch ein leichtes Druckgefühl und wenn ich meine Haare an der Stelle hin und her bewege zieht es auch ein bisschen.



Das ganze kann man nicht als Schmerz bezeichnen, sondern eher als ein Ziehen in Kopf.



Das ganze macht mir große Sorgen und ich hoffe , Ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen.Mir ist klar das man keine ferndiagnose stellen kann, aber mich beunruhigt das ganze schon sehr stark.

Vor zwei Jahren hat man bei mir ein Schädel Cct gemacht und es war unauffällig.



Vielen Dank!

Ängstliche Grüße

Nancy
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.02.2011, 15:33
Patric Patric ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2011
Beiträge: 20
Standard AW: Gehirntumor? Angst!!!!

Mach dich nicht verrückt........
Du solltest zum Arzt gehen.

Alles andere währen nur vermutungen
Kopfschmerz kann viele ursachen haben


Alles gute
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.02.2011, 15:51
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 921
Standard AW: Gehirntumor? Angst!!!!

Hallo Nancy,

Patric hat Recht GEH zum Arzt.

Ich hatte keinerlei Kopfschmerzen.

Wünsch Dir alles Gute.

VG
Birgit
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.02.2011, 16:02
Nancy77 Nancy77 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.12.2008
Beiträge: 4
Standard AW: Gehirntumor? Angst!!!!

Hallo,

danke für eure Antworten. Ich war schon bei meinem HA. Er sagte, er denkt das es von den Nerven sein könnte und da ich vor 2 Jahren eine Ct hatte, möchte er mich nicht zum Röntgen schicken wegen der Strahlenbelasstung.

Ich sitze aber hier und mache mir höllische Sorgen

Die Symthomatik könnten aber doch auf einen Tumor hin deuten oder??

Traurige Grüße
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 23.02.2011, 16:54
Megan1971 Megan1971 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: Mitten im Pott
Beiträge: 255
Standard AW: Gehirntumor? Angst!!!!

Hallo Nancy,

ich will nicht unfreundlich sein, aber ich frage mich was Du Dir hier für Antworten erhoffst?

Geh zum Neurologen wenn es Dir keine Ruhe lässt, vielleicht kann der Dir weiterhelfen. Oder zum Augenarzt, es kann auch sein das Dein Augeninnendruck zu hoch ist...oder...oder....oder...

Eine andere Antwort wird Dir hier keiner geben. Wir sind alle keine Ärzte sondern Betroffene und Angehörige. Wir können Dir da nicht weiterhelfen.

Ich wünsche Dir alles Gute und das Dir der Arzt weiterhelfen kann.
__________________
Liebe Grüße
megan

"Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können.“
Theodor Fontane
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.02.2011, 20:29
Zicke Zicke ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.10.2007
Ort: cuxhaven
Beiträge: 667
Standard AW: Fragen zur Symptomatik / Angst vor Hirntumor

hallo nancy!

vor zwei wochen hattest du noch massive beschwerden, die nach deinem dafürhalten auf lymphknotenkrebs deuteten... was hat der HA, bei dem du deswegen ja einen termin hattest, denn nun herasusbekommen? kopfschmerzen hattest du da aber noch nicht, oder?

gruß, zicke
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.02.2011, 21:36
Nancy77 Nancy77 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.12.2008
Beiträge: 4
Standard AW: Fragen zur Symptomatik / Angst vor Hirntumor

Zitat:
Zitat von Zicke Beitrag anzeigen
hallo nancy!

vor zwei wochen hattest du noch massive beschwerden, die nach deinem dafürhalten auf lymphknotenkrebs deuteten... was hat der HA, bei dem du deswegen ja einen termin hattest, denn nun herasusbekommen? kopfschmerzen hattest du da aber noch nicht, oder?

gruß, zicke
Hallo Zickel,

ich weiss nicht, mit wem Du mich verwechselst. Aber ich habe nichts von Lymphdrüsenkrebs geschrieben vor zwei Wochen.


Grüße
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.02.2011, 21:55
Nancy77 Nancy77 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.12.2008
Beiträge: 4
Standard AW: Gehirntumor? Angst!!!!

Zitat:
Zitat von Megan1971 Beitrag anzeigen
Hallo Nancy,

ich will nicht unfreundlich sein, aber ich frage mich was Du Dir hier für Antworten erhoffst?

Geh zum Neurologen wenn es Dir keine Ruhe lässt, vielleicht kann der Dir weiterhelfen. Oder zum Augenarzt, es kann auch sein das Dein Augeninnendruck zu hoch ist...oder...oder....oder...

Eine andere Antwort wird Dir hier keiner geben. Wir sind alle keine Ärzte sondern Betroffene und Angehörige. Wir können Dir da nicht weiterhelfen.

Ich wünsche Dir alles Gute und das Dir der Arzt weiterhelfen kann.

Ich weiss , dass man mir hier keine Ferndiagnose stellen kann Aber vielleicht gibt es Unser, die mir ein bisschen weiter helfen können.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.02.2011, 22:12
Benutzerbild von tinkabell
tinkabell tinkabell ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 112
Standard AW: Fragen zur Symptomatik / Angst vor Hirntumor

ich möchte auch betonen , dass ich kein arzt bin und sicher nicht sagen kann was du hast....

der beste weg ist bestimmt der zum neurologen....

folgendes kann ich aber sagen:

ich selber habe meinen hirntumor nach etlichen jahren durch epileptische anfälle bemerkt und hatte NIE kopfschmerzen......

was ich so im allgemeinen weiss, sind anzeichen eines hirntumores (neben anfällen nd wesensveränderungen) gerade morgendliche kopfschmerzen mt übelkeit und erbrechen , aber jeder mensch ist anders.

manche haben gar keine anzeichen zuvor und klappen dann einfach zusammen , kommen als notfall ins krankenhaus usw.........

also geh zum arzt , damit du gewissheit erlangst.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angst, doppelbilder, gehirn, hirntumor, kopfschmerzen, neurologie, symptome, tumor, töne


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD