Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.04.2012, 21:44
Ricö Ricö ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: neumünster
Beiträge: 448
Standard 18.3 verdacht auf lungenkrebs

Hi ihr lieben, bin der rico

so ich war im kh heute, um zu erfahren wie es nun weiter geht mit mir.. weiß gar nicht so wie ich das jetzt schreiben soll.... die haben ein test vergessen.. der wichtig is ob ich ne chemo per tabletten bekomme oder halt die alt bekannte art... tabletten sollen besser wirken aber geht nicht immer... das heisst ich kann noch ne woche warten, das kotzt ja einen schon an... ich habe wohl 3 tumore recht oben in der lunge 2.1 cm links unten anderer lungenflügel 2.1 mc und einen an der neben niere 3.1 cm... klingt noch nicht so wild finde ich... eine op kommt nicht in frage sagte er mir, die erfahrung sagt eine chemo wäre besser...( is das so, warum keine op ?) ich ging dann heute nachmittag zu meinem hausarzt der mir dann sagte das die chemo es aber nicht heilt, sondern nur stoppen wird, is mir völlig neu... nun dann jetzt bin ich noch fertiger als vorher... achso ja der arzt im kh sagte mir noch das es zwar ein bösartiger krebst is aber er sei nicht so schlimm... ok meint er krebs is immer schlimm.... ich frage ob kleinzellig oder grobzellig, er meinte dann werder noch ( was gibt es dann noch ? )

bevor ich es vergesse, klar hat er auch in die knochen gestreut, 8te rippe rechst und oberschenkel links !!

ps: er sahte mir auch was ich fürn krebs hab, also sein name, aber ich war so durcheinander das ich mir das nicht gemerkt hab !!

ps2: wenn ihr fehler findet, könnt ihr sie behalten *zwinker*

Geändert von Ricö (10.04.2012 um 22:20 Uhr)
  #2  
Alt 11.04.2012, 17:55
ph83 ph83 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2010
Beiträge: 3
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

Hi Rico
Ich bin kein experte aber soweit ich weiss , lässt sich Lungenkrebs generell in Kleinzellig und nicht kleinzellig unterteilen , letzteres kann weiter in
Adenokarzinom, Plattenepithelkarzinom und in großzelligen eingeteilt werden .
Arzt bin ich nicht , aber jede form von bösartigem krebs kann sehr gefährlich werden , besonders wenn es organe wie Niere Lunge oder Bauchspeicheldrüse betrifft


Wichtig wäre zu wissen von wo aus der primiäre tumor ausgeht
und natürlich was für eine art karzinom das ist .
In jedemfall gute besserung , hoffen wir mal das beste

Geändert von ph83 (11.04.2012 um 18:03 Uhr)
  #3  
Alt 11.04.2012, 18:30
Ricö Ricö ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: neumünster
Beiträge: 448
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

Hi PH83

ich war heute noch einmal im KH um zu erfahren um welche art von tumor es sich handelt... und mein hausarzt hatte LEIDER recht

bronchialkarzinom (adenokarzinom) ... ich hoffe das man bei mir die TABLETTEN nehmen kann sonst sieht es wohl eher doof für mich aus
  #4  
Alt 12.04.2012, 03:15
ph83 ph83 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2010
Beiträge: 3
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

Hi Rico , tut mir leid das zu hören

Das wirft dein Leben jetzt leider in eine richtung in die keiner gerne geht ,
ich kenne dein Familiäres und privates umfeld nicht aber das wichtigste
musst du dir jetzt selber sein .... rechnungen , schulden , stress auf der arbeit , ehe probleme gott weiss was , dass kann alles warten bis du wieder fit bist ..
Komm so schnell es geht mit dir selbst ins reine und denk positiv
das ist wichtig und richtig , informier dich ganz genau was du machen kannst bei deinen ärtzten und hinterfrage auch dinge lass dir jedes medikament erklären jede theraphie und frag sobald du fragen hast , das ist ganz wichtig , mach nichts wobei du kein gutes gefühl hast , und verlang nach dem wo du ein gutes gefühl hast ,jede Krebs erkrankung läuft anders ab bei mensch zu mensch , und ein riesen stück auf dem weg zur besserung musst du selbst dazu beitragen .
Das du körperlich Fit bleibst zbs. das hilft enorm weiter
und lass dich ja nicht hängen für die zeit jetzt brauchst du viel Kraft auch vom denken her .
Deswegen denk positiv und halt dich fit dein körper braucht viel kraft.
Ich glaube es gibt auch echt gute ernährungsplane , informier dich aufjedenfall über jede kleinigkeit die du selbst für dich tuhen kannst.

Hoffe drauf das du viel hilfe kriegst und noch wichtiger versprech dir selbst dir zu helfen

Gute Besserung

Geändert von ph83 (12.04.2012 um 03:32 Uhr)
  #5  
Alt 13.04.2012, 17:27
Ricö Ricö ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: neumünster
Beiträge: 448
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

hi PH83

jo da hast du recht es wirft mich in einer sehr doofe richtung, trotz allen werde ich sie gehen müssen... zu meiner fam... ich habe eine sehr liebe frau und 2 wunderbare kinder 10 11 jahre stress hab ich kaum, bin krank geschrieben, würde aber lieber arbeiten, aber da der krebs in den knochen is muss ich erstmal die chemo und wohl bestrahlung der knochen hinter mich bringen rechnung kommen und müssen bezahlt werden, da mach ich mir natürlich sorgen weil das krankengeld ja weniger is... aber auch das bekommen wir hin.. zudem hab ich noch eine schwester die sich auch ganz lieb kümmert,, und verdampt viele freunde.. die aus dem daumen drücken gar nicht mehr raus kommen hihi

es is nicht so einfach positiv zu denken, aber ich arbeite hart daran.. haben jetzt auch mit mehreren ärzten deuschland weit telefonier bzw mail kontakt gehabt. alle sind dann zum selben ziel gekommen, es geht erstmal nur eine chemo... da dieser krebs ja mehrfach gestreut hat... ok mal abwarten wie sie anschlägt..

ich war ja noch nie so richtig fit, also kein sport und so... ernährung... da mach ich doch schon sehr viel mehr anders als früher... jeden tag 1 liter grünen tee ( nicht aussen beutel ) dann frischen obst und salat dann habe ich gelesen das katzenkralle auch sehr gut fürs immunsystem sein soll zur stärkung, manche sagen es hilft auch gegen krebst, daran zu glauben fällt mir leicht .. kopfsache zwinker

ich versprech mir und meinen lieben immer das ich mir helfen, nur leider fall ich immer in diesen scheixx loch rein. aber die zeit wird bringen

dank dir ...

Geändert von Ricö (14.04.2012 um 11:46 Uhr)
  #6  
Alt 13.04.2012, 19:58
abshalom abshalom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Beiträge: 17
Standard erstmal die Ruhe rein

Hallo Ricö,

nun bring erstmal die Ruhe rein. Nicht´s wird so heiß gegessen wie es gekocht wird, glaub mir das!
An Arbeit solltest Du nun nicht denken denn deine Kraft brauchst Du jetzt für dich selbst, das ist das wichtigste. Schone dich maximal denn die Chemo könnte dich ein wenig Kraft kosten.

Eine ganze Reihe von Prognosefaktoren kannst man durch eigenes Handeln sehr günstig beeinflussen.
Dass Du nun gesünder lebst ist genau der richtige Weg. Super, wenn Du nun reglmäßig Obst und Gemüse isst. Auch der Liter grüne Tee wird dir sicher guttun.
Wichtig ist ausserdem dass Du nun auf Alkohol verzichtest. Und natürlich auf Tabak. Warst/oder bist du Raucher?

Warte erstmal das Ergebnis der Chemo ab. Wenn die beendet ist kannste dir immer noch genug Sorgen machen aber in aller Regel schafft die Chemo zunächst rasche Abhilfe.

Hast du Fragen? Dann stell sie uns, hier sind eine Menge Leute die dir sicher gern helfen.

Geändert von abshalom (13.04.2012 um 20:56 Uhr)
  #7  
Alt 14.04.2012, 12:07
Ricö Ricö ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: neumünster
Beiträge: 448
Standard AW: erstmal die Ruhe rein

Zitat:
Zitat von abshalom Beitrag anzeigen
Wichtig ist ausserdem dass Du nun auf Alkohol verzichtest. Und natürlich auf Tabak. Warst/oder bist du Raucher?
mein bierchen am abend trinke ich immer noch, zum rauchen, ja war starker raucher. bin aber auf dem weg der besserung,

Zitat:
Zitat von abshalom Beitrag anzeigen
Warte erstmal das Ergebnis der Chemo ab. Wenn die beendet ist kannste dir immer noch genug Sorgen machen aber in aller Regel schafft die Chemo zunächst rasche Abhilfe.
zunächst rasche abhilfe klingt dann aber nach einen " aber ? "

hat hier jemand eine chemo bekommen wo sie gut angeschlagen hat und auch über längerer zeit ??

bronchialkarzinom adenokarzinom c34.9 m8140/3
  #8  
Alt 14.04.2012, 12:38
abshalom abshalom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Beiträge: 17
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

Gut, dass du deinen Zigarettenkonsum eingeschänkt hast. Du solltest jedoch das Rauchen sofort ganz aufgeben. Das ist von zentraler Bedeutung für deine Genesung. Auch auf Alkohol solltest Du in nächster Zeit komplett verzichten.

Aus deinen Äußerungen schließe ich dass du im vierten Stadium bist. In diesem Stadium ist eine Chemotherapie genau der richtige Weg. Zusätzlich wird sehr häufig eine TKI-Therapie durchgeführt, hier nochmal ein Link bei dem das ganz klar wird:

http://www.lungenkrebs.de/_mshost335...den/start.html

Bitte lass dich nicht von Durchschnittswerten der Überlebnsrate verrückt machen, die dienen höchstens als Orientierungshilfe! Niemand kann den Verlauf deiner Erkrankung mit Gewissheit vorhersagen, und in jedem Krankheitsstadium gibt es viele Überlebende.
Es gibt ohnehin Krebsformen bei denen die Überlebenschance wesentlich geringer ist als beim Adeonkarzinom.

Ganz wichtig: Prognosefaktoren günstig beeinflussen!!!

Sehr gut, dass Du dies bereits begonnen hast, (Vitamine, gesunde Ernährung)jedoch hast Du noch viel Potenzial!

kein Rauchen, kein Alkohol, viel, viel Schlaf zum Krafttanken, Medikamente regelmäßig Nehmen, Empfehlungen der Ärzte zu 100% nachkommen, einfach gut Mitarbeiten an der Heilung!

Mit "zunächst" meine ich nur, dass Chemo der erste kleine Schritt ist und kein Mensch dir sagen kann wie es danach weitergeht. Die Chemo ist die Grundlage für alles weitere! Das heisst, der Krebs wir zurück in Stadium drei gebracht und dann wird z.B. Bestrahlt, später eventuell Operiert.

Hast Du noch weitere Fragen? Möchtest Du irgendetwas noch genauer wissen?

Geändert von abshalom (14.04.2012 um 12:49 Uhr)
  #9  
Alt 14.04.2012, 13:27
abshalom abshalom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Beiträge: 17
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

Mit "zunächst" ist der Termin bis zum Re-Staging gemeint.

http://flexikon.doccheck.com/Re-Staging
  #10  
Alt 14.04.2012, 13:40
heaven heaven ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 441
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

Hallo Ricö,

ich kann deine Angst und deine Ungeduld gut verstehen!
Bei mir hat die Chemo sehr gut und sehr schnell angeschlagen-mit einem langen Zeitraum kann ich allerdings noch nicht dienen.
Als das Bronchielkarzinom eindeutig diagnostiziert wurde (4.1.12) ging es gleich am 10.1. mit Chemo (Cisplatin/Alimta) los. Nach 10 Wochen (3 Chemogaben) hatte sich der Tumor von 4,5 cm auf 1,2 cm verkleinert! Ich hoffe, mein nächstes Kontroll-CT Mitte Mai bringt ein ebenso erfreuliches Ergebnis mit sich..
Also, Kopf hoch!

Liebe Grüsse von
Heaven (dem Himmel so fern)
__________________
ED 12/2011 Primärtumor Nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom (grosszellig) T2a,N2,M1b entsprechend Tumorstadium IV
Dünndarmkarzinom pT3,pN1,R0,G3
Jan-April 2012 Chemo Cisplatin/Alimta
Seit Mai 2012 in Remission Erhaltungstherapie mit Alimta bis Ende Juni 2012-seitdem Therapiepause!
  #11  
Alt 14.04.2012, 21:39
Ricö Ricö ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: neumünster
Beiträge: 448
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

danke euch allen, ich weiss gar nicht wem ich jetzt alles antworten soll.. ich versuchs hier mal bei jedem hehe.. also ich finde in meinen unterlagen keine infos in welchen stadium er is... denke aber das er tatsächlich 4 is... da er schon in so einigen organen verstreut is.. somit stadium 4

weiter kann ich auch nichts sehen t m n usw da steht auch nicht.. t soll ja die grösse sein hab gesehen da kann ich sagen steht ganz oben 2.1 2.1 beide lungelappen

3.1 nebenniere oberschenkel knochen befallen rechte 8 rippe befallen, dann in der leber evtl ne zyste.. würde aber nicht genauer untersucht

ich hab hier ct bericht liegen mrt liegen knochenszintigramm liegen und den bericht aussen labor.. eine dvd mit allen aufnahmen habe ich natürlich auch aber aus all den werde ich nicht schlau.. soll ja menschen geben die in der schule nicht so aufgepasst haben.. *zwinker *

schön das es euch gibt
  #12  
Alt 15.04.2012, 23:32
Ricö Ricö ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: neumünster
Beiträge: 448
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

hi christa,

ich hoffe doch das es langsam mal los geht mit der chemo, hab wenig lust weiter zu warten... ja zu meinen berichten..... mein onkologe scheint ein guter zu sein aber i wie werde ich mit dem fek neumünster nicht warm... ich hab auch schon im netz nach alternatieven geguckt, aber die sagten mir ich bin dort in guten händen... mein hausarzt seh ich erst am 30ten wieder.. will ich so lange warten ?`muss ich wohl.. oder ich frag halt am dienstag doch mal meinen onkologen... bekomme wieder ne infusion für meine angegriffenen knochen damit ich nich zusammen fall ( hihi, wobei is gar nicht so witzig ) ich hoffe dann is auch das ergebnis der uni kiel da obs nun ne therapie ala tabletten gibt oder halt per infusion.. dummerweise haben wir noch nicht einmal über eine bestrahlung meiner knochen gesprochen.... und meine leber haben sie auch noch nicht richtig untersucht ( zyste oder tumor ) da kann man schon den mut verlieren...( mach ich aber nicht ... )

punkt...

rico
  #13  
Alt 16.04.2012, 12:26
Ricö Ricö ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: neumünster
Beiträge: 448
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

hi christa,

ok ich warte dann mal auf deine PN....

meinst du denn das ich bei einer lungenfachklinik besser aufgehoben bin? zb, diese hier ... http://www.kh-grosshansdorf.de/index.php?id=20

habe schon kontakt zu dieser klinik aufgenommen, also schriftlich

hier die antwort vom krankenhaus

vielen Dank für Ihre Nachricht.
Es ist tatsächlich so, dass aufgrund Ihrer Krankheitssituation (Lungenkrebs mit Metastasen) eine medikamentöse Behandlung (= Chemotherapie) die sinnvollste Behandlung ist.
Eine Tablettentherapie (= Tyrosinkinaseinhibitor) wäre eine Möglichkeit, wenn die Chemotherapie nicht wirken würde - als Erstlinientherapie ist diese Behandlung nur bei Vorliegen einer sehr seltenen genetischen Veränderung zugelassen.
Eine ambulante Beratung bei uns wäre möglich, wobei wir dafür eine Überweisung von Ihrem Hausarzt bräuchten (bezüglich eines Termin würde ich Sie bitten, sich an mein Vorzimmer zu wenden:

naja ne chemo kann ich dann doch auch in neumünster bekommen oder ?

Rico

Geändert von Ricö (16.04.2012 um 12:36 Uhr)
  #14  
Alt 16.04.2012, 14:06
Benutzerbild von ange
ange ange ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 507
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

hallo rico,
wie ich lese seid ihr im fek ...könnt ihr dann nicht auch nach Kiel?ich denke da wäre es besser für euch.ich habe auch noch nicht viel gehört vom fek und krebsBehandlungen.aber Kiel ist da eigentlich ganz gut.
liebe grüße ange
__________________
-Meine Schwiegermama + 4.10.2010
-Meine Patentante + 4.9.2011
-Meine Mama
*15.2.1944 - + 22.11.2014

-Ich selber Polycythaemia Vera
  #15  
Alt 16.04.2012, 15:55
Ricö Ricö ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: neumünster
Beiträge: 448
Standard AW: 18.3 verdacht auf lungenkrebs

hi ange,

ja kiel is ne option, bei mir wird ja jetzt im mom nur ambulant was gemacht ( hoffe das geht nun bald los, wo auch immer ) und ich habe mir da einen tip in lübeck geben lassen... die habe ich eben mal per mail kontaktiert, und muss mal abwarten was ich da nun für eine antwort bekomme...

ich drück dir mal die daumen das auch bei dir alles wieder wird

rico

ps: natürlich drücke ich hier jedem um forum die daumen, zusammen packen wir es

rico

Geändert von Ricö (16.04.2012 um 16:41 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD