Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.10.2013, 22:42
PeBe09 PeBe09 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2013
Beiträge: 7
Standard Erektionsstörungen nach Darm-OP

Hallo Zusammen!
Ich habe vor 6 Wochen eine Enddarmop hinter mir.
Seit dieser habe ich keine Erektion mehr gehabt. Ich habe auch schon von einer Regenerationszeit gehört und mein Urologe sagt, dass ist durchaus normal und kann erstmal was dauern und ich solle warten. Ich hab keine Probleme beim Wasser lassen und darüber die volle Kontrolle, mein Chirug sagte dann sollte es bei der Erektion auch keine Probleme geben bzw. die Nerven dort verletzt sein.
Gibt es hier andere Betroffene, die mir Tipps geben können und ein wenig die Angst nehmen, da ich erst 25 bin.
Vielen Dank schonmal!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.10.2013, 23:20
Benutzerbild von paulllaa
paulllaa paulllaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2012
Ort: Lindlar
Beiträge: 74
Standard AW: Erektionsstörungen nach Darm-OP

Erst einmal ein herzliches Willkommen in diesem Forum, auch wenn dieser Anlass echt Scheisse ist. Ich gehöre auch zu diesen jungen seltenen Menschen mit Enddarmkrebs, den ich gottseidank bekämpft hab. Ich bin weiblich und kann nicht viel dazu sagen. Kann aus weiblicher Sicht viel erzählen. Wichtig ist es, glaub ich für die vielen anderen Mitleser zu wissen, welche Behandlungen du hinter dir hast. Wurdest du bestrahlt? Hattest du Chemo etc? Das ist wichtig zu wissen. Ich hatte vor der Op eine Bestrahlung und Chemo gehabt. Das war nicht ohne!! Seitdem bin ich unfruchtbar und muss Hormone nehmen. Aber der Rest geht wieder. Meine Op ist nun 1 1/2 Jahre her.

Gruss Paulllaa
__________________
" Alle Sorgen werfet auf ihn; denn er sorgt für euch"(1. Petrus 5:7)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.10.2013, 23:44
PeBe09 PeBe09 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2013
Beiträge: 7
Standard AW: Erektionsstörungen nach Darm-OP

Hey, vielen Dank erstmal für die Antwort. Ich habe sowohl eine Bestrahlung also auch eine Chemo hinter mir, aber danach waren mehrere Erektionen am Tag kein Problem. Die Störung ist erst mit der OP aufgetreten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.10.2013, 00:21
Benutzerbild von paulllaa
paulllaa paulllaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2012
Ort: Lindlar
Beiträge: 74
Standard AW: Erektionsstörungen nach Darm-OP

Es ist schon mal gut das du beim Urologen warst. Es gibt Männer die gerne die Flucht ergreifen und sich schämen drüber zu reden. Ich predige nämlich ständig das man zum Frauenarzt bzw. Hier Urologen gehen soll. Die im Krankenhaus sind nur auf ihren Bereich fixiert : schnibbeln, bestrahlen, vergiften. Mit den Folgen darf man sich am besten selbst rumplagen. Bei mir hatte es zu Folge das ich ständig Harnwegsinfekte hatte, und zu früh mit 31 Jahren in Wechseljahre katapultiert wurde. Die Schleimhäute waren kaputt und war anfällig für Pilze da unten. Sex ging überhaupt nicht, weil alles weh tat. Mein Mann und ich hatten über ein Jahr tote Hose. Ich kam mir nutzlos vor. Gar nicht wie eine Frau. Lies mich ständig vertrösten. Bis ich den Frauenarzt die Ohren voll geplärt hab, das ich Hormone brauch. Mal ganz ehrlich? Stehst du schon nach 6 Wochen unter Strom? Oder ist es deine Frau die unruhig ist? Tut dir der Bauch nicht noch weh? Die äusserern Wunden sind vielleicht verheilt, aber die inneren noch nicht. Bestimmt hast du auch so ne riesige Wunde bis zum Schambein. Schnapp dir Bepanthen und creme die Narbe und massiere den Opbereich ein. Das sagt auch keiner. Damit heilts schneller und beugst grössere Narbenbildung vor. Verwachsungen entstehen auch schnell wenn man nicht die Stellen durchknetet. Den Tipp hab ich auch nur durch nerven bekommen. Einen Beweis dafür das drinnen noch nix richtig verheilt sein kann, kann ich auch liefern. Geh mal ans untere Ende der Narbe und drück mal richtig drauf. Bestimmt fühlst du die Schlaufe von den Vernähfaden an der unteren Hautschicht. Das dauert lange bis sie sich auflöst. Dann darfst du dir ein Bild davon machen wie lang das dauert. Kannst nur etwas nachhelfen: eincremen. Mach dir echt keinen Kopf, das wird schon.
__________________
" Alle Sorgen werfet auf ihn; denn er sorgt für euch"(1. Petrus 5:7)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
erektionsstörung


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD