Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.11.2013, 21:33
Tipstaps Tipstaps ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2013
Ort: Nähe von Dresden
Beiträge: 101
Standard Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Im Üb...buch Brustkrebs wurde den TN geraten, ihr Tumorgewebe Nachbegutachten zu lassen, weil ca. 30 % der Befunde falsch seien.
Dies hab ich in einem renommierten Pathologischen Institut auf eigene Kosten getan.
Meine Formel bei Diagnosestellung war: Östrogen : 0 Progesteron: 0
Mib1 ki 67 90%Her-2-neu 1+

Damit war klar, ich bin TN.
Nun habe ich ein neues Ergebnis und das macht mir Hoffnung.
schwach Östrogen Rezeptor positiver Tumor ESR 1 34,5 - 1,4 fach über Grenzwert
Deutlich Progesteronrezeptor negativer Tumor PGR 32,12

Deutlich Her-2 neu negativer Tumor
Schwach zellteilungsaktiver Tumor Ki 67 29,41 24 fach unter Grenzwert

RACGAP1 Mäßig zellteilungsativer Tumor 31,05 / 7,7 fach unter Grenzwert

Kann ich jetzt davon ausgehen, dass ich nicht mehr Triple Negativ bin ?
Und die Teilungsaktivität ist auch nicht so hoch?
Sie schreiben mir, es ist ein Luminal B Tumor.

Hat jemand auch schon mal so gravierende Abweichungen gehabt. Nicht dass ich mich beschweren wollte - ganz im Gegenteil. Kann man diesem zweiten Gutachten trauen?
Therapieempfehlung ist Chemo und antihormonelle Therapie. Ersteres habe ich ja weg und Zweiteres war bei mir als TN nicht vorgesehen. Ich wäre aber glücklich, wenn ich nun Tam oder sowas bekommen könnte.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.11.2013, 22:02
Eulenteddy Eulenteddy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2013
Beiträge: 368
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Das habe ich an selbiger Stelle auch neulich gelesen.
Und war gelinde gesagt etwas erschrocken darüber, dass es scheinbar so viele Falschbefunde gibt.
Leider kann ich Dir die Fragen nicht beantworten, denn ich stecke noch in dem Gedanken fest "geht das auch mit dem Stanzmaterial"? "Wurde das aufgehoben (gibt's da nen Standard)"? "Wo könnte ich das machen lassen und wie viel kostet das"?
Bin auch TN, hatte neoadjuvante Chemo und wäre über die Möglichkeit Tam zu nehmen ebenfalls erfreut.

Bin gespannt, welche Antworten hier kommen.
__________________
Viele Grüße!

"Auch aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen" (Goethe)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.11.2013, 22:24
joanajo joanajo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2011
Ort: NRW
Beiträge: 388
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Hallo
bei meinem Rezidiv war mein Tumor lt. dem ersten pathologischem Ergebnis ein G1.
In der Referenzuntersuchung hat sich dann ein G2 ergeben, was auch zu meinem Gefühl und den restlichen Daten gepasst hat.
Vorher hat mir der Senologe noch gesagt, dass das G1 schon sehr sicher sei und es nur sehr selten zu Abweichungen kommen würde.
Beim G1 hatte man mir keine Chemo empfohlen - beim G2 hat sie wieder Sinn gemacht.
Lieben Gruß
joanajo
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.11.2013, 10:26
Anny2104 Anny2104 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2013
Beiträge: 85
Cool AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Tipstaps das ist sehr intersannt , bin ja auch TN. Und wenn eine Chance auf Tam oder Herceptin bestehen würde, wäre das schon was.

Bitte sage doch: Die Proben werden diese aufgehoben, nach der Untersuchung?

Viele Grüße Andrea
__________________
Never give up, it's such a wonderful life
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.11.2013, 10:30
Tipstaps Tipstaps ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2013
Ort: Nähe von Dresden
Beiträge: 101
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Ja, ich glaube in einem Paraffinblock. Um den Versand des Materials kümmern die sich bei diesem Pathologischen Institut selbst. Ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Aber hätte ja auch sein können, es kommt nichts anderes raus, geht ja wohl nicht nach "wüsch dir was".
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.11.2013, 10:33
Anny2104 Anny2104 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2013
Beiträge: 85
Blinzeln AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Ist das Institut in Heidelberg?
__________________
Never give up, it's such a wonderful life
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.11.2013, 10:38
Tipstaps Tipstaps ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2013
Ort: Nähe von Dresden
Beiträge: 101
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Schreibe ich dir per PN
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.11.2013, 11:30
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.371
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Einen guten Morgen,

auch mir hat man am Anfang gesagt ich wäre TN.

Also erst mal 6x TAC und danach OP und Bestrahlung. Nach meiner OP am 11.10.2013 liegt jetzt das endgültige Ergebnis vor und siehe da
doch hormonrezeptor positiv. Ich bin ein Luminal B HER2 neu negativ Typ und erhalte bzw. nehme seit 1 Woche jetzt die vorgeschlagene Therapie mit Tamoxxx.
Einerseits bin ich froh, doch kein TN zu sein, andererseits erschrecken mich jetzt diese Info's.
Ich glaube, ich würde da auch mal nachhaken.

Wünsche das für Euch beste Ergebnis, Claudia
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.11.2013, 16:34
Tipstaps Tipstaps ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2013
Ort: Nähe von Dresden
Beiträge: 101
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Liebe Allgaeu, warum erschreckt dich das? Is doch prima, wenn dein Untermieter doch noch eine Andockstelle über die er noch eins auf die Mütze bekommen kann. Über die NW der Tabletten hab ich mich noch nicht informiert, kam ja bisher für mich nicht infrage. Aber auch das werden wir meistern, besser als dasitzen und nichts machen können.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.11.2013, 22:01
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.371
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Hi Tipstaps,

mich erschreckt nur, dass man das TN Ergebnis bekommt, aber es in Wirklichkeit nicht ist.

Ich bin froh, dann es nicht zu sein und was dagegen Unternehmen zu können

Und ich schaue nicht auf die NW, die T.abletten muß ich eh nehmen und die helfen mir

Euch allen eine gute Nacht, vertreiben wir den Schweixxer,Claudia
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.11.2013, 07:56
Tipstaps Tipstaps ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2013
Ort: Nähe von Dresden
Beiträge: 101
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Ach so, jetzt habe ich dich richtig verstanden.
Sehe ich auch so. Bei dir haben sie es ja im Rahmen deiner Behandlung noch festgestellt. In meinem Fall ist es nur durch Eigeninitiative raus gekommen. Aber wer sagt mir nun, welches Gutachten richtig ist, bei mir ist ja die Abweichung sehr groß. Kann ich mir vielleicht das beste aussuchen?
Manchmal denke ich - falls das stimmt im Ü.. buch Brustkrebs, dann sind manche Wiedererkrankungen bei TN nicht dem "bösen" Tumortyp an sich geschuldet, sondern es wurde vielleicht die Östrogenkomponente nicht erkannt und daher auch nicht behandelt
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.11.2013, 15:47
Benutzerbild von line78
line78 line78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2012
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 254
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Seufz und schon krabbelt die Angst wieder still und leise, aber sehr hartnäckig in mir hoch... Bin TN, zumindest hatte die Biopsie das ergeben...

Egal das beste Hoffen und daran Glauben...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.11.2013, 15:54
Eulenteddy Eulenteddy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2013
Beiträge: 368
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Hm, line, ich bin mir auch unschlüssig ob ich das gut oder eher nicht so gut finden soll. Eine AHT ist ja u.U. auch kein "Klacks" - zumal in unserem Alter.
Aber völlig alternativlos ist halt auch nicht schön...
__________________
Viele Grüße!

"Auch aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen" (Goethe)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.11.2013, 16:03
Benutzerbild von line78
line78 line78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2012
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 254
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

Ne man harrt so der Dinge... Obwohl Hormone etc. ja wir auch nicht mehr nehmen dürfen, zumindest wurde mir das gesagt.

Ich klammere mich mal weiterhin an Zometa - nächsten Donnerstag gibts Infusion Nr. 4
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.11.2013, 17:16
tina280 tina280 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2013
Beiträge: 260
Standard AW: Nachbegutachtung von Tumorgewebe und interessantes Ergebnis

tipstaps, weiss Du noch wieviel mal man bei Dir gestanzt hat? Bei mir war es recht oft! Wurde die erste Stanze bei Dir in einem Brustzentrum gemacht?

LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD