Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.05.2014, 15:04
Mari85 Mari85 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2013
Beiträge: 4
Unglücklich stark veränderter juckender Leberfleck

Hallo alle zusammen.

Vielleicht könnt ihr mir etwas helfen:

Es geht um meinen Mann (33 Jahre). Er hat schon ewig einen etwa 1cm großen braunen Leberfleck am Bauch. Nun hat sich dieser Muttermal plötzlich stark verändert. Es ist eine Art rötliches Gewebe dran gewachsen, ist rau, uneben und hat sogar angefangen zu jucken. Alle Merkmale dieser bekannten ABCDE Formel sind leider vorhanden. Das eizige was nicht vorhanden ist, sind schwarze Pigmente (was ja bei einem Melanom nicht zwangsläufig der fall sein muss). Wir waren bereits letzte Woche bei zwei Dermatologen. Der eine hat nur gesagt das er nicht beurteilen kann ob es ein Melanom ist. Aber zumindest macht der Fleck keinen aggressiven Eindruck auf ihn. Es wird raus geschnitten aber Termine gäbe es erst im August. Das war uns viel zu spät und daher sind wir am nächsten Tag zu einer anderen Dermatologin. Diese sah das nicht so harmlos. Was konkretes wurde uns jedoch auch nicht gesagt. Sie sagte nur das der Fleck schnellstmöglich raus sollte und wir bekamen für kommenden Mittwoch einen Termin. Mein Mann sieht alles sehr gelassen aber ich mache mir panische sorgen das es Krebs sein könnte. Habe erst letztes Jahr meinen Vater durch krebs verloren :-(
Meine Fragen: Wenn wirklich alle Merkmale dieser ABCDE Formel vorhanden sind, handelt es sich wirklich fast immer um einen Melanom?? So habe ich es zumindest im Internet gelesen :-( Wie sahen eure Melanome aus? Und hat man euch im Vorfeld was sagen können? Wie lange hat es gedauert bis ihr das Ergebnis hattet?

Danke für jede Antwort....
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.05.2014, 15:26
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.860
Daumen hoch AW: stark veränderter juckender Leberfleck

Hallo Mari85,

wir sind keine Dermatologen.
Tatsächlich kann ein Melanom sehr unterschiedlich aussehen.

Wichtig ist ihr habt einen Termin für die Muttermal Entfernung. Nach ca. 14 Tagen ist die Histologie dann da, dann kann man erst dann konkret sagen ob gut oder böse.

Versucht jetzt halbwegs gelassen zu sein.
Meldet euch wenn ihr das histologische Ergebnis habt.

Die Daumen sind auf jeden Fall für ein harmloses Muttermal gedrückt.

LG
-babs_Tirol-
__________________
"Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben" Pearl S. Buck, 1892-1973, Literatur-Nobelpreisträgerin 1938
-Meine im Krebskompass verfassten Beiträge dürfen in anderen Foren, oder HP’s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden-
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.05.2014, 16:03
birgit52 birgit52 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 503
Standard AW: stark veränderter juckender Leberfleck

Hallo Mari 85,

Babs hat dir alles schon geschrieben! Melanome können verschieden aussehen,aber nicht alles, was wie ein Melanom aussieht ist auch eins. Das wichtigste ist, dass der Fleck entfernt wurde und jetzt histolog. untersucht wird. Das Warten ist schrecklich, aber das kann euch leider niemand abnehmen. Bei mir hat es ca. 14 Tage gedauert, bis der Befund kam.
Ich wünsche euch Entwarnung und ein gutes Aushalten der Warterei bis dahin!

Ja, lass' wieder hören!

Liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:17 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD