Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.01.2015, 14:07
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard Einblutung in Leber

Hallo zusammen.
Ich war letzte Woche zur Kontrolle im Krankenhaus. Kontrolle durch CT.
Den schriftlichen Befund habe ich noch nicht. Aber die Ärztin sagte, dass ich eine Weichteilerweiterung habe, die in 3 Monaten kontrolliert werden muss. Ansonsten aber nichts an der Leber und auch keine Metastasen sichtbar.

Heute habe ich Post bekommen. Ich habe für übernächste Woche einen Termin zum MRT. Das kommt für mich total überraschend. Bin natürlich total verunsichert. Kommt der Krebs zurück? Oder ist das was harmloses?

Bei einem Anruf hat man mir nur gesagt, dass es eine Einblutung in der Leber gibt und dies genauer angesehen werden muss. Mehr wollte/konnte man mir ohne Untersuchung am Telefon nicht sagen.

Bisher war ich immer sehr optimistisch und habe gesagt, ich schaffe das schon. Aber irgendwie bin ich jetzt total unruhig.

Kennt jemand von Euch das?

Vielen Dank für Antworten.

LG Bärbel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.01.2015, 20:30
Katrin P. Katrin P. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2014
Beiträge: 1
Standard AW: Einblutung in Leber

Liebe Anchilla,

ich habe in der letzten Zeit oft an Dich gedacht und es tut mir wirklich leid, was Du jetzt schreibst. Versuch Dich doch bis zu Deinem MRT Termin nicht verrückt zu machen, vielleicht wollen die Ärzte nur auf Nummer sicher gehen. Ich drücke Dir die Daumen!
Es ist doch erstmal gut, dass ansonsten alles in Ordnung war. Ganz liebe Grüße von Katrin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.01.2015, 22:57
LiebesHerz LiebesHerz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2014
Beiträge: 519
Standard AW: Einblutung in Leber

Liebe Bärbel,

das ist ja schwierig. Da lässt man Dich aber ganz schön im Regen stehen; erst heißt es dass alles gut ist, nur Kontrolle (und die wäre ja eh in drei Monaten dran) und dann schickt man Dir einfach Post ohne Erklärung. Nicht sehr feinfühlig, aber nun nicht mehr zu ändern.
Eine Einblutung könnte ein Hämangiom, also ein gutartiges Blutschwämmchen in der Leber sein. Die Unterscheidung zu einer Metastase kann schwierig sein. Meine Mutter hatte zwei davon, bei beiden Befunden dachte man an Metastasen, aber in der OP waren es dann besagte Hämangiome. Im MRT reichern diese Befunde anders Kontrastmittel an als Metastasen, deshalb ist ein MRT dann sinnvoll. Aber ob das nun der Verdacht ist oder was die genau mit Einblutung meinen, kann ich so auch nicht sagen. Alles Vermutungen. Hattest Du denn nochmal Gelegenheit mit den Ärztrk direkt zu sprechen oder wurde dir nur was ausgerichtet? Nerv die ruhig, du hast ein Recht auf Information, die Zeit zum MRT ist lang und Du wirst ja sonst wahnsinnig.
Es tut mir so leid, dass Du dir jetzt solche Sorgen machst. Ich habe aber ein gutes Gefühl, dass alles ok ist; eine Metastase sieht meist schon sehr eindeutig aus.
Du schaffst das!!!
Ganz liebe Grüsse von
Jana
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.01.2015, 21:49
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard AW: Einblutung in Leber

Lieben Dank für Euer Mut machen. Das tut gut.
Ich habe leider auch am Telefon nicht mehr Informationen bekommen können. Aber ich habe inzwischen mit meiner Hausärztin gesprochen. Sie meinte, dass es eher vielleicht eine kleine Blutansammlung ist, welche von der Drainage durch die Leber übrig geblieben ist. Bis dies total verheilt ist, könne schon mal mehrere Monate rum gehen. Das wäre auch die einfache Variante.
Zu meiner Sicherheit hat sie noch mal Blut für den Tumor-Marker abgenommen.
Den Wert bekomme ich morgen.
Drückt mir bitte die Daumen...smile

LG
Bärbel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2015, 22:52
LiebesHerz LiebesHerz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2014
Beiträge: 519
Standard AW: Einblutung in Leber

Liebe Bärbel,

ich drücke meine Daumen ganz feste!
Übrigens heißt meine Mutter auch Bärbel, hatte auch eine Drainage durch die Leber und wurde im selben Monat operiert wie Du. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es lustig..
Ich hab ein wirklich gutes Gefühl Bärbel! Es wird alles gut sein. Und meine Daumen können sehr fest drücken!!

Meld dich mal wenn du was weißt.

Fühl dich gedrückt von
Jana
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.01.2015, 05:01
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard AW: Einblutung in Leber

Danke liebe Jana,

dann ist es ja offensichtlich, dass wir Bärbel´s das schaffen...smile

Ich melde mich und wünsche Dir ein schönes Wochenende.

LG Bärbel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.01.2015, 08:38
Lililit Lililit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2015
Beiträge: 36
Standard AW: Einblutung in Leber

Ich drücke die Daumen das du heute Positive nachrichten bekommst.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.02.2015, 07:11
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard AW: Einblutung in Leber

Daumen drücken hat geholfen...smile
Der Tumormarker ist seit 5.1 zwar ein wenig gestiegen, aber 3,2 ist noch ganz schön niederig. Er darf zwischen 0 und 37 sein.

Also warte ich jetzt den 11.2. ab. Mehr kann ich ja eh nicht machen.

LG

Bärbel
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.02.2015, 08:00
Lililit Lililit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2015
Beiträge: 36
Standard AW: Einblutung in Leber

Hallo Bärbel,

ich freue mich für dich. Es ist schön auch mal was Positives lesen zu können.
Weiterhin alles gute für den Kampf...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.02.2015, 10:51
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard AW: Einblutung in Leber

Lililit,
darf ich fragen, wie es Deiner Mama geht?

LG
Bärbel
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.02.2015, 11:31
Lililit Lililit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2015
Beiträge: 36
Standard AW: Einblutung in Leber

Natürlich darfst du Bärbel. Ihr geht es im moment Sehr gut, alles wie früher keinerlei beschwerden ausser Juckreiz. Sie hat heute ihre erste Chemo und ist hat motiviert das Haus verlassen heute früh.
Ich bin gespannt wie es Ihr heute mittag ergeht.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.02.2015, 14:32
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard AW: Einblutung in Leber

Hallo Lililit,
was für eine Chemo bekommt Deine Mama?
Aus welcher Gegend kommt Ihr denn?

LG
Bärbel
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.02.2015, 18:20
Lililit Lililit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2015
Beiträge: 36
Standard AW: Einblutung in Leber

Meine Mutter bekommt gemcitabin.
Kommen aus Stuttgarter Gegend .
Woher kommst du?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.02.2015, 19:27
LiebesHerz LiebesHerz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2014
Beiträge: 519
Standard AW: Einblutung in Leber

Liebe Bärbel,

das klingt doch erstmal sehr gut! Der Tumormarker ist sehr niedrig, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen dass da Metastasen oder ein rezidiv sein kann. Mein Gefühl ist weiter sehr gut!!

Liebe Lililit,
ich drücke die Daumen dass es deiner Mutter weiterhin gut geht und die Chemo gut vertragen wird. Ich habe lernen müssen, jeden Tag für sich zu leben; es ist alles so unplanbar und man muss einfach jeden Augenblick leben. Immer wenn ich zu weit in die Zukunft blicke, kommt die Angst.

Ganz liebe Grüße,
Jana
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.02.2015, 23:14
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard AW: Einblutung in Leber

Hallo Lililit,

ich bin aus dem Vogelsberg, also ca. 70 km nördlich von Frankfurt.
Ich bekomme die gleiche Chemo.

Jana, wie gehts Deiner Mama?
Warum macht Dir der Blick in die weite Zukunft Angst? Angst um Deine Mama?
Oder bist Du auch erkrankt?

LG
Bärbel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD