Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Krebs im Genitalbereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.06.2015, 15:49
martinae martinae ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2015
Beiträge: 2
Standard Vulvakrebs?

Hallo,

bin neu hier und kurz meine Vorgeschichte.

Hatte 2012/2013 mehrmals PAP3d und nach Konisation CIS vermutlich nicht im guten entfernt.
Deshalb wurde mir zur Hysterektomie geraten.
Wurde dann auch im Oktober 2013 gemacht.
Danach alles gut und kein High Risk mehr nachweisbar.

Seit längerem habe ich zeitweise Schmerzen an der rechten äußeren Schamlippe.
Die sind ein paar Tage da, dann wieder weg. Das Gebiet ist leicht rötlich. Wenn Wasser oder Urin dann kommt, dann ist das eine Verbesserung.

Seit der Hysterektomie leide ich unter einem Trauma und habe es seither auch nur einmal zum Frauenarzt geschafft. Damals wurde ja alles Ok festgestellt und ich sollte in einem Jahr wieder kommen.

Habe nächste Woche den Termin beim Frauenarzt und bin am ab drehen, kann nicht mehr schlafen, essen und trinken.

Wie geschrieben, es ist kein durchgehender Schmerz, es ist nichts offen, es gibt keine knoten/Knubbel, wenn man die Haut berührt, dann wird es besser.
Dann sind bspw. zwei Wochen wieder ohne alles und dann geht es wieder los.

Ich bin fertig und weiß mir nicht mehr zu helfen.
Das ganze, möglichlicherweise noch schlimmer, stehe ich nicht nochmal durch.
Mach mir wahnsinnige Vorwürfe weil ich nicht gleich beim ersten Auftreten zum Arzt bin, aber das war dann ja wieder weg..... und so ist es immer.


Gibt es eigentlich wirksame Chemos bei dieser Art von Krebs oder ist das gleich das Todesurteil?

Ich bin doch erst 43 und möchte eigentlich noch was erleben.

Hoffe mir schreibt jemand zurück......

Lg
Tina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.06.2015, 21:02
Hannel Hannel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2014
Beiträge: 4
Standard AW: Vulvakrebs?

Hallo Tina,
warte ab, was dein Frauenarzt dir sagt. Vorher verrückt machen hilft dir nicht weiter (auch wenn es schwierig ist).
Warum gehst du mit deiner Vorgeschichte nicht in eine Dysplasie-Sprechstunde?
Drücke dir mal ganz fest die Daumen, dass es nichts schlimmes ist.
Lieber Gruß und alles Gute, Hannel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
schamlippe, vulva


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD