Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.06.2016, 22:42
bitterandsweet bitterandsweet ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2016
Beiträge: 2
Standard Mutter offener Brustkrebs

Hallo in die Runde,
Ich stelle mich kurz vor. Ich bin 43 Jahre alt und selbst vor 14 Jahren an Brustkrebs erkrankt.
Ich bin inzwischen gesund und lebe ein normales Leben.
Es geht um meine Mutter (65). Ich habe meine Mutter vor knapp 2 Wochen zum Arzt gefahren. DAS SIE PROBLEME HATTE HABE ICH VOR 3 MONATEN BEMERKT! Doch sie hat sich alles mögliche einfallen lassen um es aus Angst, die ich im Moment nicht erklären möchte es, zu verheimlichen.
Was ich dann gesehen habe und bis jetzt erleben durfte überschreitet meinen Verstand.
Sie hatte einen offenen Tumor in der Brust von 1,5 kg.
Nach einigen hin und her ist er entfernt worden.
Von den Ärzten kommt zur Diagnose im Moment nichts.
Mir ist klar, dass so ein Tumor von dieser Größe nicht ohne Spuren vorbei geht.
Hat jemand Erfahrung wie ich mehr erfahre. Was für Möglichkeiten bestehen von Erkrankungen und evtl. Heilung?
Danke im voraus.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2016, 11:03
Safra Safra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 482
Standard AW: Mutter offener Brustkrebs

Hallo,
ich bin kein BK-Experte, aber mich wundern Deine Fragen etwas. Wenn Du selber erkrankt warst, ist Dir sicher klar, was an so einer Diagnose dranhängt. Im Kaffeesatz lesen kann keiner, es hängt doch davon ab, ob und wie der Tumor gestreut hat. Bei dieser Größe ist das ja schon anzunehmen, und davon hängt alles andere ab. Wie Du mehr erfahren kannst? Nun, wie wäre es mit Reden mit Deiner Mutter? Wenn sie nicht möchte, kannst du auch von den Ärzten nichts erfahren, sie unterliegen der Schweigepflicht. Wenn sie zugänglich ist, würde ich mir mal die Befunde der Op und der Untersuchungen beschaffen, die müsste auch der Hausarzt bekommen haben. Dann könnten sicher auch hier die Leute, die sich auskennen, mehr dazu schreiben.
Alles Gute! Safra
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.06.2016, 11:38
bitterandsweet bitterandsweet ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2016
Beiträge: 2
Standard AW: Mutter offener Brustkrebs

Danke für die Antwort.
Es geht mir darum wie ich mit den Ärzten reden kann.
Mir ist klar, dass bei der Größe und Zeit nichts spurlos vorbei gegangen ist.

Es ist ehr die Hilflosigkeit und das nichts machen können.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Art der Diagnose?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.06.2016, 11:43
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.980
Standard AW: Mutter offener Brustkrebs

Du kannst nur mit den Ärzten reden, wenn Deine Mutter einverstanden ist und dieses Einverständnis auch mitgeteilt hat.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
brustkrebs, offen, tumor


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD