Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.03.2017, 19:25
Simone79 Simone79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2008
Ort: Nähe Bremerhaven
Beiträge: 231
Standard Befund Mammographie erklären?

Hallo

Ich war aufgrund einer tastbaren Verhärtung zur Mammographie. Könnte mir vielleicht jemand den Befund erklären. Im Vergleich zur Voruntersuchung vom 08.05.2014 ergibt sich folgendes:

1. Neu aufgetrende, unscharf begrenzte Architekturstörung rechts bei 10 Uhr von etwa16 mm Durchmesser. Hier ist eine weitere Diagnostik zum sicheren Ausschluss eines Malignoms durch eine MRT sinnvoll.
2. Linke Seite unauffällig bei fortgeschrittener Involution .

Die Ärtzin aus der Radiologie meint ein MRT und mein Frauenarzt möchte das eine Stanzbiopsie gemacht wird.

Meine Tumormarker waren aber unauffällig. Das ist doch dann ein gutes Zeichen?

Bin jetzt etwas verunsichert.

VG Simone
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.03.2017, 20:51
Billi26 Billi26 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 13
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Hallo Simone,
lass es auf jeden Fall abklären. Tumormarker sind bei Ersterkrankung meist nie erhöht. Alles Gute.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.03.2017, 22:27
niebios niebios ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2016
Ort: bei Ffm
Beiträge: 59
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Liebe Simone,
dein Befund ist verdächtig und muss abgeklärt werden. Ich an deiner Stelle würde beide Möglichkeiten nutzen und das möglichst schnell. Wenn irgend möglich, wende dich an ein zertifiziertes Brustzentrum. Da bist du in guten Händen.
Vielleicht ist es harmlos, das wünsche ich dir, aber erst wenn du Sicherheit hast, wirst du ruhiger schlafen können.
Uj, jetzt hab ich kurz in deinem Profil gestöbert. Da ist ja familiär Einiges passiert. Hast du mittlerweile den Gentest gemacht? Dass deine Brüste viel Potential haben, weißt du ja selbst. Hoffentlich ist es nur falscher Alarm.
Alles Gute
LG niebios

Geändert von niebios (07.03.2017 um 22:49 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2017, 22:28
hierfalsch hierfalsch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2012
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 328
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Hallo Simone,

Viel zu erklären gibt es da nicht. Deine rechte Brust sieht komisch aus, daher soll das abgeklärt werden.

Ich bin der Meinung ALLES, was unauffällig ist, ist ein gutes Zeichen (geschwollene Lymphknoten zB wären ein schlechtes Zeichen. Unauffällig= gutes Zeichen...) ...ändert aber nix daran, dass letztlich nur die Stanze Sicherheit bringt.

Mehr Fälle von Brustkrebs-Verdacht sind falscher Alarm, als wirklich Krebs. Also: Ernst nehmen ja, kopflose Panik nein... Viel Glück...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2017, 22:54
Benutzerbild von mohnblume79
mohnblume79 mohnblume79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 572
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Liebe Simone, wenn ich Deine Geschichte im KK nachverfolge, hattest Du 2009 mal darüber nachgedacht, aufgrund der Diagnose Deiner Mutter einen Gentest zu machen - hast Du den gemacht?

Bei mir war eine kaum zu erkennende Veränderung in der Brust und der Gyn war "nur" aufgrund der Vorgeschichte meiner Mutter supervorsichtig (bei mir leider dann mit unerfreulichem Ergebnis).

Das kann bei Dir alles sein - und Du hattest früher ja auch schon harmlose Veränderungen in der Brust, also keine Panik... Aber ich würde es mit Deiner Familiengeschichte in jedem Fall sehr gründlich (MRT und Stanze) prüfen lassen, falls Du eine Genveränderung hättest, dann natürlich in jedem Fall auch.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.03.2017, 07:54
Simone79 Simone79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2008
Ort: Nähe Bremerhaven
Beiträge: 231
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Hallo Ihr Lieben,
Ja ich hab im letzten Jahr einen Gentest machen lassen. Der war aber negativ. Soll nur etwas engmaschiger zur Früherkennung gehen.
Ich habe den Kostenvoranschlag fpr das MRT zur KK geschickt und warte nur noch auf die Zusage. Mir hat ein Arzt gesagt, wenn aber die Tumormarker in Ordnung sind dann ist das ein gutes Zeichen! Die wurden vor ein paar Wochen aufgrund meiner schlimmen Anämie mit Eisenmangel gemacht. Da forscht man auch noch nach der Ursache.
LG Mone

Geändert von gitti2002 (08.03.2017 um 23:11 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.03.2017, 09:22
Sandra1203 Sandra1203 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 243
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Hallo Simone

Zitat:
Zitat von Simone79 Beitrag anzeigen
Ich habe den Kostenvoranschlag fpr das MRT zur KK geschickt und warte nur noch auf die Zusage.
Warum MRT und keine Biopsie? Du kannst davon ausgehen, dass eh noch biopsiert werden muss...

Zitat:
Mir hat ein Arzt gesagt, wenn aber die Tumormarker in Ordnung sind dann ist das ein gutes Zeichen!
Das kann man insofern nicht sagen, da der Tumormarker bei einer Brustkrebserkrankung nicht zwangsläufig erhöht ist.

Geändert von Sandra1203 (08.03.2017 um 09:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.03.2017, 10:07
Simone79 Simone79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2008
Ort: Nähe Bremerhaven
Beiträge: 231
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Huhu,
also ich habe jetzt am 21. März einen Termin im Brustzentrum zur Stanze. Mein Frauenarzt sagte, dass ich das MRT auf jeden Fall auch machen soll. Vielleicht ist es ja besser. Ich verstehe aber noch nicht was Architekturstörung heißt? Hab auch einen Knoten in der Achsel. Aber wenn da was wäre, dann hätte man das doch in der Mammographie gesehen.
LG Mone
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.03.2017, 10:31
Sandra1203 Sandra1203 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 243
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Zitat:
Zitat von Simone79 Beitrag anzeigen
Ich verstehe aber noch nicht was Architekturstörung heißt.
Der Begriff ist mir nicht geläufig...damit wird aber der Tumor gemeint sein.

Zitat:
Hab auch einen Knoten in der Achsel. Aber wenn da was wäre, dann hätte man das doch in der Mammographie gesehen.
In der Mammographie wird die Brust geröntgt...nicht die Axilla.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.03.2017, 12:26
Benutzerbild von wkzebra
wkzebra wkzebra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 710
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Zitat:
Zitat von Simone79 Beitrag anzeigen
... Ich verstehe aber noch nicht was Architekturstörung heißt? ...
Da hilft Tante Google mit einem ensprechenden Treffer schon auf der allerersten Ergebnisseite:
Zitat:
Architekturstörungen: Störungen des harmonischen Parenchymaufbaus im Röntgenmammogramm werden als sog. Architekturstörungen beschrieben.
Die Medizinersprache ist halt manchmal ein wenig blumig.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.03.2017, 12:39
Simone79 Simone79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2008
Ort: Nähe Bremerhaven
Beiträge: 231
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Da steht aber nichts von Tumor. Vielleicht medizinisch u.a. für Tumor?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.03.2017, 13:29
igelfrau igelfrau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 34
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Liebe Simone,

ich verstehe deine Hoffnung gut, dass sich alles noch als harmlos herausstellt. Und es gibt gute Chancen, dass es so ist.

Leider aber sind ein unauffälliger Blutwert und eine unauffällige Achsel (ist ja bei dir nicht mal so) keine Garanten dafür, dass es was Gutartiges ist. Bei mir war der Tumormarker am unteren Ende des Normalbereichs und die Achsel völlig frei. Krebs hatte ich leider trotzdem.

Also in jedem Fall: Biopsie! Das bringt die nötige Klarheit.

Und ich drücke die Daumen, dass du dich in wenigen Tagen hier schon wieder verabschieden kannst mit der Nachricht, dass alles gut ist!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.03.2017, 13:36
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.370
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Liebe Simone,

ich würde das MRT machen. Dort erst hat mein meinen Mistkerl gefunden und dann mit einer Stanze dann bestätigt. Lass es machen. Wünsche Dir aber ein gutes Ergebnis. Muss ja nicht immer sein.
Übrigens, meine TM waren auch unauffällig und ich fühlte mich kerngesund.

Alles Gute Claudia
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.03.2017, 14:31
Simone79 Simone79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2008
Ort: Nähe Bremerhaven
Beiträge: 231
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Ihr seid ja so lieb! Vielen lieben Dank dafür! Nur noch mal zum Verständnis, eine Gewebeveränderung heißt aber nicht Tumor oder? Ich dachte immer, dass dies Gewebevermehrung heißt?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.03.2017, 14:42
Benutzerbild von wkzebra
wkzebra wkzebra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 710
Standard AW: Befund Mammographie erklären?

Tumor ist nicht gleichbedeutend mit bösartig - es heißt ganz einfach Geschwulst, Wucherung, Schwellung. Und die kann bösartig, aber auch gutartig sein.

Nur: du schreibst hier in einem Krebsforum, da musst du schon damit rechnen, dass die überwiegende Zahl der Antwortenden Krebsbetroffene sind.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD